> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

defacto erweitert seine Flächen in Istanbul um 90 Call-Center-Plätze

Das Wachstum am türkischen Standort fördert auch das Wachstum am deutschen Standort
davero dialog GmbH | 15.09.2006

Erlangen/ Istanbul, 14.09.2006 Die defacto call center baut seit 2004 den Istanbuler Standort kontinuierlich aus und macht so vor allem auch weiteres Wachstum am Standort Erlangen/N&uuml;rnberg m&ouml;glich. In Istanbul werden gerade circa 100 Mitarbeiter rekrutiert und am Standort Erlangen/N&uuml;rnberg werden v.a. die bestehenden Gro&szlig;projekte wie E-Plus und AOK Bayern weiter ausgebaut.

Dazu Gerald Schreiber, Gr&uuml;nder und gesch&auml;ftsf&uuml;hrender Gesellschafter der defacto call center: “Laut einer aktuellen Umfrage der „Wirtschaftswoche“ z&auml;hlt die defacto zu den Top-70 der deutschen Unternehmen, die im Jahr 2005 die meisten Arbeitspl&auml;tze geschaffen haben – dieses Wachstum m&ouml;chten wir gerne fortsetzen.“

Die defacto call center GmbH ist deutscher Qualit&auml;tsf&uuml;hrer f&uuml;r komplexe Call-Center-Projekte. Sie steht f&uuml;r modernste technische Ausstattung, Hochoptimierte Prozesse, sorgf&auml;ltige Personalrekrutierung und durchdachte Gehaltspolitik f&uuml;r &uuml;berdurchschnittlich qualifizierte Call-Center-Mitarbeiter. Basierend auf einer extrem flexiblen Infrastruktur f&uuml;r Inbound- und Outbound-Telefonie, E-Mail-Management und Datenkommunikation bietet defacto call center Multi-Channel-Kommunikation in 12 Sprachen und wickelt komplette Gesch&auml;ftsprozesse verantwortungsvoll im Outsourcing ab.
defacto call center – F&uuml;r wertvolle Dialoge.

Die defacto call center ist Teil der defacto gruppe, einem intelligenten Dialogmarketing-Netzwerk aus Hochspezialisierten Inhabergef&uuml;hrten Einzelunternehmen, deren Kernkompetenzen Direktmarketing, Kreation, Call-Center und Informationstechnologie sich zu einem Verbund mit gro&szlig;er Leistungsbandbreite erg&auml;nzen. 1989 mit Sitz in Erlangen gegr&uuml;ndet, besch&auml;ftigt die Gruppe heute 830 Mitarbeiter an den Standorten Erlangen (D), N&uuml;rnberg (D) und Istanbul (TR). 2005 setzte die defacto rund 42 Mio. Euro um. Zur defacto.gruppe geh&ouml;ren neben defacto call center, defacto marketing, defacto kreativ, defacto research, defacto software, defacto teleservice, i&amp;d print sowie danova Kartensysteme. Kunden der defacto.gruppe sind unter anderem: AOK, CC-Bank, DAS, E-Plus, eprimo, Esprit, FAZ, Hochtief Facility Management, IKB Deutsche Industriebank, Karstadt Warenhaus AG, KATAG Textilverband, Motorola, Nemetschek AG, OBI, Olsen, Porta M&ouml;bel, Sch&ouml;ffel, Shell, Siemens, Simyo, Sparda Datenverarbeitung, SportScheck, Thomas Cook AG, Time Life, Verlag Das Beste, Victoria Versicherung AG, Vodafone, Weiland Buchhandlung, WERU, W&ouml;hrl, Yves Rocher, Zapf Creation AG.