> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo
28.09.2016 - 28.09.2016 | Webinar

Reichern Sie die Profile Ihrer CRM-Kunden um deren Webverhalten an

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Webtracking und Webanalyse sind in aller Munde und auf beinahe jeder Webseite sind Produkte wie der econda Shop Monitor oder Google Analytics im Einsatz. In der Regel sind dies Instrumente für das Online Marketing und werden zur Optimierung des Onlineauftritts eingesetzt. Es geht um Statistiken und Funnels, die das allgemeine Userverhalten auf der Webseite erklären.

Das CRM-Tracking Pixel verfolgt einen anderen Ansatz!

Hierbei geht es darum, das konkrete Verhalten des einzelnen Visitors dem zugehörigen CRM-Kunden zuzuordnen. Wir sprechen an dieser Stelle von De-Anonymisierung der Visitors. Je nach Branche können innerhalb kürzester Zeit >30% der Website-Visitor einem bestehenden CRM-Kunden zugeordnet werden.

Erfahren Sie, wofür sich der bekannte CRM-Kunde online interessiert. Welche Bestellprozesse er unvollständig abgebrochen hat. Oder zu welchen Uhrzeiten und Wochentagen er präferiert mit Ihrem Unternehmen in Kontakt tritt.

Diese Informationen gibt der Kunde preis und wir können diese automatisiert und datenschutzkonform in der CRM-Datenbank speichern.

Die Methode bildet einen wichtigen Baustein, um die gesamte Customer Journey besser zu verstehen und abzubilden. Alle Online- und Offlinekontakte werden je CRM-Kunde konsolidiert und bilden beispielsweise die Basis für Multi-Touch Attributionsmodelle. Im Umfeld des CRM entstehen durch das Verhalten des Kunden auf der Webseite neue Event-Trigger für Kampagnen, wie z.B. die Warenkorbabbruch-Kampagne.

http://www.dymatrix.de/de/infocenter/events/webinare/anmeldung-webinar