> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo
17.11.2017 - 18.11.2017 | Berlin | Messe

EXPOLINGUA Berlin ist die führende Sprachenmesse in Deutschland.

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Ein verregneter Sommer wie dieser ist die perfekte Gelegenheit, eine neue Sprache zu lernen. Wer die Ferien lieber in sonnigeren Gefilden verbringt, für den gibt es im Herbst die EXPOLINGUA. Deutschlands führende Sprachenmesse findet am 17. und 18. November in Berlin statt. Besucher können sich hier über Sprachlernangebote informieren; zugleich finden sie ein internationales Fest der Kulturen vor. Eines der Markenzeichen der Messe ist das vielseitige Veranstaltungsprogramm mit Vorträgen, Aufführungen und Workshops. Vorschläge dafür können noch bis zum 31. August eingereicht werden.

Ein eigener Vortrag oder Workshop auf der EXPOLINGUA Berlin bietet einen besonderen Rahmen, um sich kompetent potenziellen Kunden zu präsentieren und auf ihre Fragen und Wünsche einzugehen. Das kann im Rahmen von Minisprachkursen geschehen, aber auch von Fachvorträgen zur Didaktik von Fremdsprachen oder dem Umgang mit unterschiedlichen Lernständen und persönlichen Hintergründen im Unterricht.

Aus etwa 30 Ländern kommen die Aussteller der EXPOLINGUA Berlin und decken mit ihren Angeboten mehr als 50 Sprachen ab. Unter ihnen sind Sprachschulen, Sprachreiseveranstalter, Austauschorganisationen, Verlage und Anbieter von Sprach-Apps, Onlinekursen, Sprachtests und Lernsoftware.

Die EXPOLINGUA Berlin richtet sich gleichermaßen an das Fachpublikum und an Lernende. Zu den Besuchern zählen darum sowohl Schüler, Studierende, Auszubildende und Berufstätige als auch Lehrkräfte, Dozenten, Dolmetscher und Übersetzer. Entsprechend breit gefächert sind auch die Themen der Messe. Ganz gleich, ob es um die Organisation eines längeren Auslandsaufenthalts geht oder um ein interkulturelles Training, ob das Sprachenlernen mit dem Smartphone oder im Theaterworkshop erfolgt, ob Sprachreise oder Businesskurs – die EXPOLINGUA Berlin bildet die vielfältigen Möglichkeiten ab, wie diese Branche auf die Wünsche und Erwartungen der Sprachinteressierten eingeht.