> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo
07.12.2015 - 07.12.2015 | Stuttgart

Diskussion um Crowdsourcing für Kreativleistungen

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Das Thema Crowdsourcing für Kreativleistungen wird kontrovers diskutiert. Für viele Agenturen und Kreativdienstleister ist es ein vorübergehendes Phänomen, das bei niedrigen Preisen zu Qualitätsverlust und Ausbeutung führt. Viele Unternehmen setzen allerdings zunehmend auf global vernetzte Freelancer-Plattformen, die sie als kostengünstigere Alternative zur klassischen Agentur entdeckt haben. Und nicht nur aus Budgetgründen schätzen sie das Crowdsourcing – Marketer erhoffen sich davon auch frische Ideen und eine unabhängige Sicht auf die Dinge. Namenlose Kreative haben so mit Hilfe von Crowdsourcing-Plattformen die Chance, sich bei neuen Auftraggebern einen Namen zu machen.

Programm
Bei der Veranstaltung wird u.a. am Beispiel des Konstanzer Start-ups SPOTROCKER, einem Portal
für Werbespot-Wettbewerbe, das Anfang des Jahres online gegangen ist, über die Chancen und Herausforderungen von Crowdsourcing-Plattformen für die Film- und Werbebranche im Bewegtbild-Bereich diskutiert.

Referenten
- Thomas Braun, Gründer und Geschäftsführer SPOTROCKER GmbH, Konstanz
- Markus Kambeck, Geschäftsführer kambeckfilm GmbH, Karlsruhe
- N.N., Gewinner der SPOTROCKER-Kampagne für den Kreativstandort Baden-Württemberg

Moderation
- Norbert Hennig, Bewegtbildberatung, Stuttgart

Anmeldung
Die Anmeldung ist bis zum 30. November 2015 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Teilnehmer begrenzt.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
http://innovation.mfg.de/de/veranstaltungen/crowdsourcing-fur-bewegtbildinhalte-1.38493