> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo
08.03.2016 - 08.03.2016 | Stuttgart

Workshop zur Vereinfachung von Übergängen zwischen verschiedenen Geräten

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Studien haben gezeigt, dass Anwender innerhalb eines Nutzungskontextes verschiedene Geräte synchron oder sequentiell verwenden. In dieser Veranstaltung erfahren die Teilnehmer, wie Kunden und Anwender bei der Verwendung von Diensten und Software einfache Übergänge zwischen verschiedenen Geräten erleben können. Aus Unternehmersicht werden Anwendungsbeispiele exemplarisch vorgestellt, in denen die intuitive Gestaltung der Geräteübergänge zu einem besseren Nutzererleben führt, weil der Anwender vom ersten Kontakt über Werbung, über dessen Konfiguration bis zur Bestellung digital begleitet werden kann. Vorgeführt werden auch innovative Technologien, die den Eintritt in die digitale Welt interessant gestalten oder vereinfachen.

Programm
- Vorstellung von Anwendungsszenarien im Kontext der Multigerätenutzung
- Innovative Technologien jenseits des Desktops im Multigerätekontext als Demonstratoren
- Physikalische Objekte als einfacher Einstieg in die digitale Welt
- Der Gestaltungsspielraum im Kontext der Multigerätenutzung
- Get-Together

Referenten
- Dr. Marcus Götz, ameria GmbH, Heidelberg
- Dr. Mark Hefke, CAS Software AG, Karlsruhe
- Prof. Kirstin Kohler, Hochschule Mannheim
- Wolfram Nagel, SETU GmbH, Schwäbisch Gmünd
- Gerhard Schons, Unternehmensberatung Gerhard Schons, Wald-Michelbach

Anmeldung
Die Anmeldung ist bis zum 01. März 2016 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
http://innovation.mfg.de/de/veranstaltungen/customer-experience-moglichkeiten-der-intuitiven-gestaltung-an-gerategrenzen-1.38647