> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo
24.05.2014 - 24.05.2014 | Düsseldorf

Staatlich zugelassener Fernlehrgang zum Profi für Werbung, Media, Marketing und Kommunikation

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Moderner Marketing-Mix, Entwicklung und Umsetzung von Strategien für Werbung, Kommunikation, Online-Marketing, vielfältige Instrumente, Handling und Gestaltung, Medienkompetenz und zielgruppengerechte Ansprache - das Wissen um die Möglichkeiten der heutigen Kommunikation ist breit.
Mit dem IHK Abschluss Fachwirt/in für Werbung und Kommunikation (IHK) bestätigen Sie dieses Wissen und erhalten neue Perspektiven für die Karriereleiter.
Darüberhinaus erlangen Sie einen der höchsten außeruniversitären Abschlüsse der Branche mit hohem Ansehen am Markt.

Abschluss: Fachwirt/in für Werbung und Kommunikation (IHK).

Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an alle, die das faszinierende Spektrum der konkreten Zielgruppenansprache moderner Marketingkommunikation kennenlernen und umsetzen möchten: Werbekaufleute mit Berufserfahrung, Sachbearbeiter in Unternehmen, Kundenberater in Agenturen, Mitarbeiter, die sich für projektleitende Tätigkeiten in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Werbung qualifizieren möchten.


Teilnehmen kann, wer folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllt:

I. Prüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen":
1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten, mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

II. Prüfung „Handlungsfeldspezifische Qualifikationen":
1. die Ablegung des Prüfungsteils „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", und
2. eine mit Erfolg abgelegte kaufmännische Abschlussprüfung als Werbekaufmann (oder Rechtsnachfolger) und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
3. eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen fachbezogenen Ausbildungsberuf und eine zweijährige Berufspraxis oder
4. eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen als unter 2. und 3. genannten Ausbildungsberuf und eine dreijährige Berufspraxis oder
5. insgesamt eine mindestens fünfjährige Berufspraxis ohne abgeschlossene Berufsausbildung.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in den Rechtsvorschriften der IHK aufgeführten Aufgaben eines/einer Fachwirt/in (IHK) haben und bis zum Zeitpunkt der Prüfung absolviert sein. Zeiten des Wehr- und Wehrersatzdienstes gelten nicht als Berufspraxis.


Inhalte (Auszug):
Der Vorbereitungslehrgang orientiert sich inhaltlich am Rahmenstoffplan der IHK sowie an den relevanten Prüfungsthemen.

1. Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
- BWL,VWL
- Recht und Steuern
- Rechnungswesen
- Unternehmensführung
- Projektmanagement

2. Handlungsfeldspezifische Qualifikationen
- Marketing
- Kommunikations-Mix
- Methodenkompetenz
- Konzeption, Kreation, Produktion
- Werbearten und -formen
- Marktforschung
- Neue Medien
- Branchenbezogenes Recht
- Mediale Rahmenbedingungen
- Media

Verlauf: Der berufsbegleitende Fernlehrgang erstreckt sich über einen Zeitraum von 18 Monaten und umfasst neun Präsenzphasen,13 Lehrbriefe und zwei Webinare.

Prüfungen: schriftliche IHK-Abschlussprüfung Wirtschaftsbezogene Qualifikationen, schriftliche und mündliche IHK-Abschlussprüfung Handlungsfeldspezifische Qualifikationen.
Die schriftliche IHK-Abschlussprüfung Handlungsfeldspezifische Qualifikationen findet ca. zwei Monate nach Lehrgangsende statt, die mündliche weitere zwei Monate später.

Gebühren: Die Gebühren betragen 4.140 Euro für die Weiterbildungsdauer und fallen in monatlichen Raten von 230 Euro an. Die Gebühren sind umsatzsteuerbefreit und enthalten unter anderem die Seminarleistung, Seminarskripte, Lehrhefte/-briefe und die Freischaltung zum Online-Campus. Gebührenanpassung für weitere Kursdurchgänge vorbehalten.

Tipps zur Bildungsförderung: http://www.studieninstitut.de/finanzierung-foerderung