> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo
14.05.2013 - 14.05.2013 | Stuttgart

Grundsätze wirksamer Kommunikation zu Vermeidung und Umgang mit Krisenfällen im Social Web zum Schutz der Reputation

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Eine falsche Aussage des Geschäftsführers, Produktrückrufe oder Kundenbeschwerden können vehementen Widerstand auslösen: Protestwellen von Facebook-Usern haben schon manches Unternehmen auf dem falschen Fuß erwischt. Wer sensibel und professionell kommuniziert, kann das Blatt wenden. Dieses Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen der Krisen-PR und passt die Grundsätze für eine wirksame Kommunikation im Krisenfall auf die sozialen Medien an.

Die Teilnehmer lernen, welche Themen und Verhaltensweisen „Shitstorm“-Potenzial bergen. Anhand diverser Praxisbeispiele werden Krisenmechanismen im Netz aufgezeigt und Wege erläutert, wie Schlüsselbotschaften entwickelt, zielsicher agiert und die eigene Reputation geschützt werden kann. Sie verstehen die Erfolgsfaktoren einer guten Kommunikationsstrategie und lernen eine Krise im Netz nicht isoliert zu betrachten, sondern angemessene Schritte für die gesamte Kommunikatiostrategie der betreffenden Organisation abzuleiten.

Programm:
• Kategorisierung von Krisen
• Grundsätze der Krisenkommunikation
• „Shitstorm“-Beispiele aus der Praxis, Fallstricke und Erfolgsfaktoren
• Entwicklung einer Kommunikationsstrategie im Netz und ihre Relevanz für die gesamte
Unternehmenskommunikation
• Planspiel, Präsentation und Diskussion

Referentin:
Susanne Kleiner, MSc, www.susanne-kleiner.de

Anmeldung unter:
http://innovation.mfg.de/de/veranstaltungen/shitstorm-im-social-web-strategische-krisen-pr-im-netz-1.14732

Die Anmeldung ist bis zum 07. Mai 2013 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.