> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo
11.06.2015 - 11.06.2015 | München

Ein eintägiger Workshop von W&V Job-Network und - selbstverständlich - Rat & Tat für Medien und Marketing.

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Fachkräftemangel, offene Stellen, immer aufwändigeres Recruiting: Es reicht heute nicht mehr aus, einfach nur einen Job auszuschreiben und auf viele Bewerber zu warten. Bewerber sitzen heute oft nicht nur „am längeren Hebel“, sie haben klare Erwartungen an ihren neuen Arbeitgeber. Sie überprüfen schon vor der Bewerbung genau, bei und mit wem sie arbeiten wollen.


Ein gutes Employer Branding unterstützt die Mitarbeiter, macht sie zu Markenbotschaftern. Denn auch sie hinterfragen ihren Arbeitgeber. Sind sie wirklich beim richtigen Unternehmen? Und warum? Oder gibt es bessere Arbeitgeber?


Was macht eine gute Arbeitgebermarke aus? Wie funktioniert Employer Branding? Wie kann man ein eigenes Konzept entwickeln und umsetzen? Welche Stolpersteine lauern? Kennen Sie die Erwartungen von Bewerbern und Mitarbeitern? Was ist ihnen wichtig? Was ist dem Arbeitgeber wichtig? Wie können Sie Ihre Werte im Unternehmen identifizieren und beschreiben? Was macht einen Arbeitgeber attraktiv? Wie wird aus "unserer Firma" eine Arbeitgebermarke?


In diesem ganztägigen Workshop beantworten wir diese Fragen. Sie bekommen nicht nur theoretische Inhalte zum Konzept des "Employer Brandings", sondern erarbeiten auch anhand praktischer Übungen in Gruppen Schritt für Schritt die einzelnen Schritte eines Employer Branding Prozesses. So lernen sie, wie Sie methodisch und fachlich Employer Branding in Ihrem Unternehmen einführen und umsetzen können. Im Mittelpunkt stehen Projektschritte wie Briefing, Planung, externe Markt- und Wettbewerbsanalyse, die Identifikation der internen Werte bis hin zur Erarbeitung einer Arbeitgebermarke. Gemeinsam erarbeiten sie, wie Sie dann Ihre Arbeitgebermarke im Markt positionieren, interessante Bewerber für sich gewinnen und Mitarbeiter zu Botschaftern Ihres Unternehmens werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://wuv.de/veranstaltungen