> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo
18.04.2013 - 18.04.2013 | Stuttgart

Anwendung von "Out-of-the-box"-Denken zur Förderung von Innovation und Kreativität in interdisziplinären Gestaltungsprozessen

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
„Design Thinking“ ist ein modernes, international vielbeachtetes Toolkit für Unternehmen zur Entwicklung von Innovationen. Basierend auf der Annahme, dass Kreativität und Innovation nur durch interdisziplinäre Gruppen und durch ein tiefes Verständnis des Nutzers möglich ist, kommt „Design Thinking“ in ganz unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz: Sei es für die Ausgestaltung eines neuen Produkt- oder Service-Portfolios, einer Marketingidee oder gar zur Konzeption eines Geschäftsmodells. So wurde z.B. konkret die erste Computermaus von Apple, ein intelligenter Stromzähler von Yellowstrom oder auch die neue In-Memory-/Datenbanktechnologie HANA von SAP nach den Design-Thinking-Prinzipien entwickelt. Deshalb ist es das Ziel des Workshops, „Design Thinking“ anhand von Übungen hautnah zu erleben und anschließend in den Unternehmensalltag mitzunehmen.

Programm:
- Einführung in „Design Thinking“
- Vermittlung von userzentriertem Arbeiten und Empathie-Werkzeugen
- Steigerung von Out-of-the-Box Thinking
- Durchlauf eines gesamten Design Thinking Zyklus
- Fallbeispiele, Diskussionen

Referenten:
- Daniel Bartel ... Entrepreneur, Head of Product Development, Autonetzer, Stuttgart
- Greta Seeger ... Alumna School of Design Thinking, HPI Potsdam, Berlin

Anmeldung unter:
http://www.bwcon.de/5467.html

Anmeldung bis zum 11. April 2013. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt.