> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

15 Jahre auf der Erfolgsspur: e-Spirit feiert CMS-Expertise, zufriedene Kunden und kontinuierliches Wachstum

Internationale Expansion, langfristige Kundenbindungen, Innovationsstärke und starkes Partnernetz gehören zu den Highlights der vergangenen Jahre
Katrin Osburg | 27.11.2014

Vom kleinen Start-Up zum international etablierten Produkthaus in 15 Jahren: Die Web Content Management (WCM)-Experten von e-Spirit feiern in diesem Herbst ihr Firmenjubiläum und blicken auf ereignisreiche, innovative Jahre zurück. Das Dortmunder Unternehmen wurde am 26.Oktober 1999 von den beiden Informatikern Jörn Bodemann und Stefan Walgenbach in Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister adesso AG gegründet. Der Anbieter des Content Management Systems (CMS) FirstSpirit ist mittlerweile mit Standorten in Deutschland, Großbritannien, Österreich, der Schweiz und den USA vertreten. e-Spirit ist Markt- und Technologieführer im Bereich Content und User Experience Management.

In der Anfangszeit beschäftigte sich e-Spirit zunächst mit spezifischen Internetprojekten bevor sich das Unternehmen als Produkthaus und Entwickler von FirstSpirit etablierte. CEO Bodemann erinnert sich: „Zu dieser Zeit mussten sich viele Firmen das erste Mal intensiver mit dem Thema Internet beschäftigen. Da es aber noch viel zu wenige Experten auf diesem Gebiet gab, hatten wir sehr viele Nachfragen. Bei diesen ersten Projekten haben wir diverse Gemeinsamkeiten festgestellt. Wichtigste Erkenntnis: Man bräuchte eigentlich ein zentrales, steuerndes System, um Basisanforderungen abzudecken, damit man nicht immer alles von vorne programmiert.“ Die Idee FirstSpirit war geboren.

Langfristiger Erfolg gepaart mit großer Kundenzufriedenheit

Zahlreiche Unternehmen vertrauen seit vielen Jahren auf e-Spirit, darunter nach wie vor auch Kunden der ersten Stunden wie die Santander Consumer Bank oder die Gothaer Versicherungen. „Wir gestalten unsere Kundenbeziehungen sehr partnerschaftlich, die Zusammenarbeit und auch unsere Release-Politik sind auf Langfristigkeit ausgelegt“, so Bodemann. „So schnell die Entwicklungszyklen in der IT, insbesondere im Internet auch sind, unsere Anwender können sich darauf verlassen, dass sie mit FirstSpirit eine zukunftssichere Wahl getroffen haben. Nicht nur, weil wir auf lange Wartungszeiträume setzen und darauf achten, Migrationswege offen zu lassen, sondern vor allem, weil Kunden mit geringen Aufwänden neue Features, digitale Kanäle oder Formate hinzuzunehmen und das CMS flexibel an geänderte Anforderungen anpassen können, ganz nach Bedarf.“

Die hohe Kundenzufriedenheit und große Kontinuität ist eines der Aushängeschilder des CMS-Anbieters. Kein anderes Unternehmen dieser Branche hat in den vergangenen Jahren europaweit mehr Kunden gewonnen. Kein anderer Anbieter kann sich ähnlich hohe Weiterempfehlungsraten auf die Fahnen schreiben: 94 Prozent der Anwender würden zum Kauf der Software raten, so das Ergebnis einer unabhängigen Kundenbefragung.

„Usability ist Teil unserer DNA“

Kern der e-Spirit-Firmenphilosophie ist Usability: Das Unternehmen hat sehr früh erkannt, dass einfach zu bedienende und schnell umsetzbare Lösungen essentiell sind, um beim Anwender zu punkten. Denn hier liegt das Potenzial, Prozesse zu vereinfachen und zu beschleunigen und somit Zeit und Kosten zu sparen. Dieser Fokus auf die einfache Nutzung von IT – vor allem für Nicht-Informatiker – zeichnete e-Spirit bereits aus, als Online-Erlebnis und „User Experience“ noch nicht in aller Munde waren. „Usability ist in die DNA unseres Unternehmens übergegangen. Es gibt keine Diskussion über ein neues Feature, in der Usability nicht zentrale Anforderung ist. Dabei haben wir immer die Global User Experience für alle Nutzer im Blick – vom Entwickler über den Redakteur bis zum Webseitenbesucher am Tablet oder PC“, berichtet Bodemann.

Best-of-Breed made in Germany

In Sachen CMS setzt e-Spirit auf Produktentwicklung „Made in Germany“ und den IT-Standort Dortmund. Hier am Hauptsitz des Unternehmens sind auch die Abteilungen Research and Development sowie Product Management angesiedelt, die die Software komplett inhouse weiterentwickeln. Der Anbieter verfolgt eine Best-of-Breed-Strategie und ist führend in Sachen Integrationsmöglichkeiten. e-Spirit konzentriert sich von jeher auf seine Kernkompetenzen und integriert weitere Lösungen wie beispielsweise Webanalytics, Digital Asset Management, CRM, E-Commerce- oder Portalsoftware, um Unternehmen einen Mehrwert und Synergieeffekte aus dem verbesserten Zusammenspiel der integrierten Lösungen zu bieten.

Im Gegensatz zu Anbietern, die versuchen, eine All-in-One-Suite zu realisieren, kann e-Spirit viel schneller neue Funktionalitäten hinzunehmen und Anwender können deutlich schneller agieren: Sie sind nicht auf einen Anbieter festgelegt und reagieren problemlos auf veränderte Anforderungen, ohne die gesamte Infrastruktur austauschen zu müssen – Time-to-market ist ein wichtiger Schlüssel des FirstSpirit-Erfolgs. Hinzukommt, dass e-Spirit alle Mitarbeiter ins Boot holt: Sie sollen sich entfalten können, um innovative Ideen einzubringen. Freude und Engagement bei der Arbeit spielen eine wichtige Rolle beim WCM-Anbieter, der für sein weiteres Wachstum an den verschiedenen Standorten kontinuierlich zusätzliche Mitarbeiter, insbesondere IT-Fachkräfte, sucht.

Auf internationalem Wachstumskurs

In 15 Jahren wurden mehr als 10.000 FirstSpirit-Projekte realisiert. Das Unternehmen ist von 16 auf rund 140 Mitarbeiter gewachsen und inzwischen an 13 Standorten in Europa und den USA vertreten. e-Spirit freut sich nicht nur über sein leistungsstarkes Implementierungspartnernetzwerk sondern auch über wichtige strategische Partnerschaften mit allen führenden Portal- und E-Commerce-Anbietern.

Jörn Bodemann kommentiert: „Es ist uns in den vergangenen 15 Jahren gelungen, klarer Marktführer im deutschsprachigen Raum zu werden. In den vergangenen vier Jahren konnten wir rund 150 Neukunden gewinnen – so viele wie kein anderer Anbieter in Europa. Ohne den starken Heimatmarkt in der DACH-Region zu vernachlässigen, ist unser längerfristiges Ziel eine stärkere Internationalisierung. Unsere Expansion in die USA läuft beispielsweise sehr erfolgreich und wir konnten uns über einige bedeutende Kundengewinne freuen, darunter zwei große US-Retailer aus der Schmuck- sowie Outdoor-Branche. Neben den USA spielen Großbritannien sowie Skandinavien und die Benelux-Region eine wichtige Rolle. Wir wollen und werden international weiter wachsen.“

Johannes Häusele, Vertriebsvorstand von e-Spirit, schließt sich an: „E-Commerce und UX-Anforderungen werden den Markt weltweit immer stärker beeinflussen. Content ist an allen Punkten der Customer Journey essentiell. Genauso wie eine schnelle Time-to-market, damit Unternehmen schnell am Markt präsent sein können. Digitale Marketing-Entwicklungen erfordern flexible, starke Lösungen für die Bereitstellung personalisierter Online-Erlebnisse und gezieltes Targeting. Daher wird der Bedarf für ein CMS wie FirstSpirit weiter steigen. Wir liefern genau das, was Unternehmen benötigen, um im Web ganz vorne mitzuspielen.“