> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Hochschule Ansbach und hl-studios kooperieren

Hochschule Ansbach und hl-studios kooperieren. Dazu besuchte 3D-Professor Christian Barta die Erlanger Werbeagentur.

(Erlangen) Die Hochschule Ansbach kooperiert ab sofort mit hl-studios – einer Erlanger Agentur für Industriekommunikation. „Was hilft die beste Theorie, wenn man sie nicht in der Praxis verbindet?“, sagte Prof. Dipl. Ing. Christian Barta, Mitglied des Hochschulrates der Hochschule Ansbach. Diese Frage war Ausgangspunkt für die ersten Gespräche zwischen dem Lehrstuhl für Multimedia und Kommunikation und hl-studios.

Initiiert hat den Auftakt Hans-Jürgen Krieg, Unternehmenssprecher der hl-studios, bei seinem letzten Besuch der Ansbacher Hochschulkontaktbörse. „Industriekommunikation besteht aus anspruchsvollen, komplexen Themen. Dafür brauchen wir qualifizierte Fachleute“ erklärt Krieg. „Und diese Fachleute wollen vor allem anspruchsvolle, spannende Aufgaben, die Raum für Kreativität und Ideen lassen.“ Weil diese Herausforderung allein oft nicht genügt, um gute Mitarbeiter zu finden, gehe man bei hl-studios proaktiv auf die Hochschulen zu.

Raum für Karriere und Entwicklung
„Für die Nachwuchskräfte bieten wir ein spannendes Arbeitsumfeld, das viel Raum für Entwicklung und Karriere lässt“, so Christian Bürger, Head of 3D / CGI. „Wir erfinden uns immer wieder neu, wenn es darum geht, für die Kommunikation unserer Kunden starke Ideen und innovative Technologien zu nutzen. Hier kann man sich voll verwirklichen.“

Theorie trifft Praxis

Unter diesem Motto will man in den nächsten Monaten mit Infovorträgen und der Präsentation von Praxisbeispielen der Erlanger Agentur vor den Studenten punkten. „Diese Veranstaltungen werden uns bei der Zielgruppe im Bereich Multimedia und Kommunikation bekannter machen und den Zuhörern für ihr berufliche Weiterentwicklung eine gute Entscheidungshilfe bieten“, so Hans-Jürgen Krieg.

Weitere Informationen unter www.hs-ansbach.de sowie www.hl-studios.de