> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Gründerstipendien 2015

Jury wählte 12 Unternehmen für das Stipendiaten-Programm des Mediengründerzentrum NRW aus.

Für 12 junge Mediengründer startet heute das einjährige Stipendiaten-Programm des Mediengründerzentrum NRW. Für den Aufbau ihrer Unternehmen erhalten die Gründer jeweils einen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 10.000 Euro. Diese Stipendiengelder in Höhe von insgesamt 120.000 Euro werden auch in diesem Jahr wieder vom Land NRW bereitgestellt. Die Landesregierung hält damit bereits im zehnten Jahr an ihrem Ziel fest, Nachwuchskräfte am Medienstandort NRW zu fördern und nachhaltig zu festigen.



NRW-Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren: „Mit den Stipendien können wir vielversprechenden Medientalenten das nötige Rüstzeug mitgeben, um ihre Ideen erfolgreich umzusetzen. Davon profitieren nicht nur die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer, auch der Medienstandort Nordrhein-Westfalen wird nachhaltig gestärkt.“



Wöchentliche Workshops und Seminare, professionelle Gründungsberatung und persönliches Coaching sind wesentliche Bausteine des Programms. Die Mittel hierfür werden von der LfM Landesanstalt für Medien NRW und der VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten mbH zur Verfügung gestellt.



„Ein Unternehmen zu gründen und erfolgreich zu führen, dazu braucht es eine gute Idee, viel Kraft und Durchhaltevermögen. Wir sind sicher, das haben die neuen Stipendiaten im Gepäck. Darüber hinaus sind aber unternehmerisches Know-how, profunde Marktkenntnisse, ein gutes Netzwerk und ein professionelles Coaching gefragt. All das gibt es im Mediengründerzentrum! Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen ein erfolgreiches Jahr. Willkommen im Club!“ sagt Petra Müller, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des Mediengründerzentrum NRW und Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.



Die 12 Stipendiatenunternehmen wurden zuvor von einer Jury aus Branchenexperten ausgewählt: Helga Binder (Film- und Medienstiftung NRW), Odile Limpach (Consulting), Beate Stefer (Stadt Köln), Robert Groß (ACT Videoproduktion), Matthias Kremin (WDR), Oliver Schablitzki (RTL Nitro), Claudia Steffen (Pandora Film Produktion), Beate Hoffmann (Staatskanzlei NRW) und Joachim Vranken (Kalaydo).



Den Juryvorsitz hatte der Geschäftsführer des Mediengründerzentrum NRW Joachim Ortmanns: „Ich freue mich, dass wir mit dem Stipendiatenprogramm des Mediengründerzentrum NRW erneut 12 Gründer bei den besonderen Herausforderungen einer Unternehmensgründung begleiten können. Gerade die ersten Schritte sind oft von entscheidender Bedeutung für den Erfolg. Daher machen wir die Nachwuchsunternehmer stark: mit betriebswirtschaftlichem und medienspezifischem Know-how, Kontakten in die Branche und kontinuierlicher Beratung.“



Für das Stipendiatenprogramm 2015 wurden ausgewählt:



1. AzhariFrey GbR - Nina Frey, Driss Azhari

2. Blackmonkey Media - Matthias Griesenbrock , Guido Gronwald , Marc Wildschütz

3. Butterfilm - Judith Weiler

4. Dokomotive GbR - Markus Lenz , Eli Roland Sachs

5. Eyedolon Pictureworks UG - Michael Steinwand, Max Geilke, David M. Schulze

6. El Flamingo Films GbR - Philipp Becker, Johannes Müller

7. Gap Doc George Filmproduktion - Gessie George

8. min Jung GbR - Daniel Schulze Niehoff, Stefan Bürke, Maxim Probst

9. Monokel - Daniel Wagner, Roman Roitman, Timo Maier, Christian Koschmieder

10. Redsheep Films GbR - Kim Münster, Luiza Maria Budner

11. Timescope Films GbR - Max Wiemann, David Kilagöz

12. Rabauken Film GbR - Fabian Teichert, Diana Kaiser