> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Weltneuheit: Jonglierbälle mit Bluetooth-Anbindung zum Smartphone

Juggglow vereint die Kunst des Jonglierens mit moderner Funktechnologie, in dem es das Smartphone mit den Jonglierbällen verbindet.
Stephan Ehlers | 28.01.2015

Das Smartphone misst u.a. das Fangen, die Wurfhöhe und kann ausgefallene Lichteffekte steuern. Spielwarenmesse - Nürnberg - Halle 10, Stand E05

Juggglow ist der Name eines innovativen Jonglierballs, der von einer Forschungsgruppe der Fachhochschule Oberösterreich am Campus Hagenberg entwickelt wurde und ab Mai/Juni auf den Markt kommen wird. Eine echte Weltneuheit, die erstmals auf der Spielwarenmesse in Nürnberg präsentiert wird (Halle 10, am Stand E05 bei REHORULI® Jonglier-Lernmedien):

Juggglow vereint die Kunst des Jonglierens mit moderner Funktechnologie, in dem es das Smartphone mit den Jonglierbällen verbindet. So kann man über das Smartphone ausgefallene Lichteffekte für die Bälle einstellen und Jonglierkünste mittels Tutorials und Statistiken verbessern. Der Beschleunigungssensor in den Bällen misst die Fang- und Fallimpulse, Flugzeit und -höhe, sowie den Drehimpuls der Bälle. Mit diesen Informationen kann die Juggglow-App die Jonglieraktivitäten analysieren und die Statistiken in verschiedenen Diagrammen darstellen. Juggglow wurde für Profi-Jongleure entwickelt, ist aber für Anfänger mindest genauso interessant.

Die Bälle erlauben es im Zusammenspiel mit einer ebenfalls an der Fachhochschule Hagenberg entwickelten App genaue Statistiken über die eigenen Jongliereinheiten anzulegen. Die Anzahl der erfolgreichen Würfe, die Wurfhöhe und Bestleistungen sind damit stets in der App abrufbar, was die eigene Leistungssteigerung unterstützt und auch ermöglicht, sich mit anderen zu messen.

Zusätzlich sind in jedem Ball RGB-LEDs verbaut, die eine Beleuchtung in verschiedensten Farben ermöglichen. Die Lichter können frei programmiert werden, somit ist von simplen Farbabfolgen bis zu komplexen Licht-Choreografien, die auf die Bewegung der Bälle reagieren, alles möglich. Das klappt, weil Drei-Achsen-Beschleunigungssensoren es erlauben, die Position der Bälle im Raum ständig zu erfassen. So kann etwa festgelegt werden, dass bei jedem Fangen oder bei Erreichen des höchsten Punktes der Flugkurve die Beleuchtung geändert wird. Anfänger können die Bälle ebenfalls zu ihrem Vorteil verwenden, denn es gibt einen Lehr-Modus mit Übungen, die das Erlernen des Jonglierens vereinfachen sollen.

Der Verkaufspreis der Jonglierbälle liegt bei 89,00 EUR für einen Juggglow-Ball bzw. 66,33 EUR beim Kauf von drei bzw. 59,80 EUR beim Kauf von fünf Juggglow-Bällen. Die Lieferung erfolgt ab Mai 2015.

Kontakt:

REHORULI® -Jonglier-Lernmedien
Gabriele & Stephan Ehlers - Lannerstraße 5, 80638 München
Telefon: (089) 17 11 70 36 - Mail: info@rehoruli.de - Web: www.rehoruli.de