> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

LOCA Conference, München

Im Mittelpunkt der Experten-Diskussion stehen die Themen Datenschutz und Privatsphäre in der Location-World
SRD Rechtsanwälte | 03.02.2015

Für Unternehmen der Internetbranche, die eine Vielzahl von Daten verarbeiten, wird es immer wichtiger, das Vertrauen der Nutzer gewinnen.
Dieses Vertrauen kann zum Beispiel dadurch gewonnen werden, dass Nutzer genau informiert werden, welche Daten verarbeitet und genutzt werden. Nutzer sollten wissen, was sie genau bei der Anmeldung tun bzw. worin sie eigentlich einwilligen (und welche Konsequenzen das für sie hat). Es geht also um Transparenz und angemessene Informationen.
Das gilt insbesondere im Bereich von Location Based Marketing. Womit Marketers (Vermarkter) letzten Endes das Vertrauen der Nutzer gewinnen können ist ein klares und kommunizierbares Datenschutzkonzept, welches genau die Bedingungen für die Verwendung von Standortdaten regelt und es den Nutzern ermöglicht, eine informierte Entscheidung zu treffen.

Die Zeiten sind vorbei, als halbherzige Datenschutzpraktiken oder sogar das Ignorieren des Themas Datenschutz ausreichten. Aber Datenschutz sollte nicht als Hemmnis für Location Based Marketing gesehen werden. Wenn der richtige Ansatz gewählt wird, gibt es eine echte Chance, die Einhaltung des Datenschutzes und die daraus entstehenden Vorteile zu nutzen.

Moderation: Kathrin Schürmann, Schürmann Wolschendorf Dreyer Rechtsanwälte

Helmut Eiermann, Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Prof. Dr. Christoph Bauer, Geschäftsführer, ePrivacyconsult GmbH
Tom Kirschbaum, Allryder ist eine Marke der Door2Door GmbH
Christoph Karon, ProSiebenSat.1 Digital GmbH/Technische Hochschule Deggendorf