> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Blog-Neuling oder bereits ein "alter Hase" im Business? Tipps & Tricks wie Sie Ihre Blog Strategie anpassen

Mit Blogging ist es wie mit so vielem: der Erfolg kommt nicht über Nacht.
HubSpot | 19.02.2015

Dieser Spruch muss Ihnen mittlerweile aus den Ohren heraushängen, oder? Ein wenig Wahrheit steckt jedoch drin. Ein Blog ist für Unternehmen eine große Investition und kann eine Weile brauchen, bevor er sich auszahlt. Und ob Ihr Blog erfolgreich ist, finden Sie nur durch Analysen heraus.

Wir haben schon mehrmals darüber geschrieben, welche Daten Sie analysieren sollten, um zu sehen wie erfolgreich Ihr Blog ist.

Aber über die Strategie dahinter haben wir noch nie wirklich gesprochen. Die Strategie ist ganz an das Alter und die Größe Ihres Blogs gebunden - sprich ob Sie den Blog erst kürzlich auf die Beine gestellt haben oder ob er schon ein alter und erfolgreicher Hase im Business ist. Blogs haben je nach Bestandszeit verschiedene Eigenschaften und müssen daher auch unterschiedlich analysiert werden.

Wir bei HubSpot haben es sowohl mit alten, als auch mit jüngeren Blogs zu tun - gerade was unsere fremdsprachigen Blogs anbetrifft. Unser englischer Hauptblog war der erste in unserem Repertoire und existiert seit nun mehr 8 Jahren. Mit den Jahren haben wir einiges über Wachstum und Erfolg auf Unternehmensblogs gelernt. Besonders wichtig ist für uns stets Messungen und Tests durchzuführen, damit wir konkrete Anhaltspunkte haben, nach denen wir urteilen können.

Die folgenden Tipps und Tricks lassen sich nicht nur auf unsere eigene Blog-Strategie anwenden, sondern können Ihnen ebenfalls bei Ihrer helfen:

Neuere B2B Blogs - Konzentrieren Sie sich auf den Zuwachs von Seitenbesuchen und Abonnenten

Einen neuen Blog zu veröffentlichen kann eine Herausforderung sein. Sie müssen meist von ganz Vorne anfangen was Blog Content, Suchmaschinen Autorität und den Aufbau einer treuen Leserschaft anbetrifft. Vor allem der letzte Aspekt ist wichtig. Denn Sie gewinnen keine Fans, wenn Ihr Content nicht interessant ist und Sie können im Umkehrschluss keine guten Ergebnisse mit Ihrem Blog verzeichnen, wenn die Qualität des Contents für Sie keine Priorität hat.

Wenn Sie einen neuen Blog starten, sollte Ihr erstes Hauptziel sein eine Leserschaft aufzubauen. Ihre Analysen sollten sich fast ausschließlich auf die Anzahl der Seitenbesuche und die Abonnenten beschränken. Und jetzt das Schockierende: zu Beginn sollte Lead Generierung überhaupt nicht auf Ihrer Agenda stehen, heben Sie sich das für später auf.

Legen Sie Ihre Call-to-Actions (CTAs) zur Lead Generierung also wieder zurück in die Schublade. Ehe Sie sich darüber sorgen sollten, wie Sie Seitenbesucher zu Leads konvertieren, müssen Sie eine ausreichende Basis an treuen Seitenbesuchern aufbauen. Eben solche Seitenbesucher, die zu Fans werden, Ihren Content weiterteilen und selbst wiederum neue Besucher anlocken. Über diesen Schneeballeffekt erhöht sich die Reichweite Ihres Blogs am besten.
Dazu betrachten wir einmal die anfänglichen Analysen zum Traffic unseres Sales Blogs:


Etwa 70% des direkten Traffics auf diesem Blog erhalten wir am Anfang über E-Mail Abonnenten.

Dank der E-Mail Abonnenten bekommt neuer Content auf unserem Blog direkt relativ viel Aufmerksamkeit. Auch wenn diese Seitenbesuche nicht von neuen Kontakten stammen, erschaffen wir so eine gute Grundlage. Die Anzahl der Aufrufe erhöht sich, der Content wird schneller auf sozialen Medien gestreut und und die Anzahl an Inbound Links wächst mit der Zeit an. Dadurch steigert sich das organisches Suchvolumen von Zeit zu Zeit selbst. Das ist sehr wichtig, denn organischer Traffic ist die beste Unterstützung für Ihren Blog und lockt viele neue Erstleser an.

Um es noch einmal zusammen zu fassen: eine treue Leserschaft aufzubauen ist ausschlaggebend für eine Langzeit-Strategie zum Wachstum Ihres Blogs.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann schauen Sie doch auf unserem Blog vorbei und lesen den kompletten Artikel: Blog-Neuling oder bereits ein "alter Hase" im Business? Tipps & Tricks wie Sie Ihre Blog Strategie anpassen