> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Recap für die imm cologne 2015

Das Team der Kölner Möbelwerkstätten hat die imm cologne 2015 besucht. Hier gibt es ein Recap für eine der größten Möbel- und Einrichtungsmessen.
Hannes Bergmann | 17.02.2015

Neue Impulse und Ideen auf der imm cologne 2015 für das Team der Kölner Möbelwerkstätten

Die imm cologne als eine der weltweit größten Fachmessen für Möbel und Innenraumgestaltung öffnete auch 2015 wieder ihre Türen. Zu Beginn jeden Jahres erleben Besucher aus ganz Europa die imm cologne. Hier präsentieren sich die größten Marken und Hersteller rund um den Globus mit ihren aktuellen Möbel- und Wohntrends. Das Angebot ist facettenreich und vielfältig!

Ein Teil vom Team der Kölner Möbelwerkstätten war vor Ort, um sich ein Bild von der Messe zu machen. Auch dieses Jahr präsentierten die Aussteller der imm cologne kreative Neuheiten und Ideen rund um die Welt von Möbeln, Wohnaccessoires und natürlich weiteren Einrichtungsmöglichkeiten. Als Teil des Spektakels imm cologne, ließ sich das Team der Schreinerei Köln inspirieren und informierte sich über die neusten Trends der Branche. In erster Linie überzeugten dieses Jahr die Holzarbeiten, die sehr schlicht, dafür enorm hochwertig von den Ausstellern in Szene gesetzt wurden. Von einfachen SB-Möbeln, über bekannte Designer- und Premiummarken, bis hin zu ersten Protoentwürfen visionärer futuristischer Möbelwelten, war alles auf der imm cologne zu bestaunen.

Ein besonders Highlight für die Kölner Möbelwerkstätten waren die zahlreichen an die Messe angegliederten Exhibitions und Veranstaltungen. Vor allem die Pure Talents Plattform überraschte mit kreativen und cleveren Nachwuchsideen. Ebenso spannend war "Das Haus - Interiors on stage" Projekt. In diesem Jahr präsentiert der Shanghaier Architekt Neri & Rossau in seiner Inszenierung eine interessante Symbiose aus chinesischer Wohntradition und zeitgenössischem Design.
Die Schreinerei Köln ging mit vielen Ideen und Eindrücken zurück an ihre Projekte, die man sich natürlich auch gerne auf der Website www.schreinereiköln.de/ anschauen kann!