> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Kleiner Button, große Wirkung: 6 Tipps für bessere Conversion durch optimierte CTA-Buttons

Es ist nur eine kleine Schaltfläche. Sie bringt den User zur Landingpage, nachdem er eine Entscheidung getroffen hat.
HubSpot | 06.03.2015

Mit ihrer Gestaltung muss man sich nicht lange aufhalten, denn es gibt hundert wichtigere Dinge.So in etwa kann man den Stellenwert beschreiben, den der Call-To-Action-Button auf vielen Websites und Online-Shops einnimmt. Dabei wäre die obige Beschreibung maximal angebracht für den „Abbruch“- oder „Zurück“-Button.

Die CTA-Buttons sind die wichtigsten Schaltflächen der ganzen Webpräsenz, denn sie leiten den User durch den Conversion-Funnel, indem sie führen und verführen. Damit sie diese Funktion erfüllen, lohnt es sich, Zeit und Kreativität in das Optimieren der Handlungsaufforderungen zu investieren. Schon ein optimierter Button-Text kann einen Conversion-Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich bringen. Das richtige Design und die strategische Verteilung und Platzierung der Buttons auf der Website können die Conversion leicht vervielfachen. Wir haben im Folgenden die sechs wichtigsten Tipps zum Thema Call-To-Action-Button für Sie zusammengestellt.

1. Farbe und Kontrast müssen das Gehirn mit Reizen füttern

Das menschliche Gehirn ist hochkomplex und kann eine ganze Menge an Information verarbeiten, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Doch gleichzeitig ist es mit einer sehr primitiven Funktion ausgestattet: Der unwillkürlichen Reaktion auf Reize. Der Reiz steht in der Verarbeitungs-Hierarchie über der Information. Dies bewahrt uns in Gefahrensituationen zum Beispiel vor dem Tod durch Nachdenken. Und der Reiz hilft Marketern beim Call-To-Action die Handlungswilligkeit des Internet-Users zu beeinflussen.

Ein CTA-Button übt dann einen Reiz aus, wenn er sich farblich stark von seiner Umgebung abhebt. Idealerweise ist der Button in einer Signalfarbe gestaltet. Falls Ihr restliches Website-Design schon recht farbenfroh ist, oder das Corporate Design partout keine Signalfarben zulässt, dann gönnen Sie dem Button großzügigen Weißraum. Nur so hat er die Chance hervorzustechen. Ganz verzichten sollten Sie auf graue Buttons, denn die wirken deaktiviert.

Interesse geweckt, dann schauen Sie doch auf unserem Blog vorbei: Kleiner Button, große Wirkung: 6 Tipps für bessere Conversion durch optimierte CTA-Buttons