> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Der Presseportal-Report 2015

Social Media, Wirtschafts- oder Businessportal: Welches Presseportal holt den Pokal?
Melanie Tamblé | 25.03.2015

Ein wichtiges Instrument der Online-PR ist die Pressemitteilung. Für eine bessere Unternehmenspräsenz in den Suchmaschinen und eine gezieltere Kundenansprache im Internet, bieten Online-Pressemitteilungen ideale Voraussetzungen. Der Presseportal-Report des Distributionsdienstes PR-Gateway unterteilt 182 kostenlose Portale in verschiedene Kategorien und zeigt ihre Vor- und Nachteile.

Die Suche nach (Produkt-) Informationen führt fast immer über das Internet und die Suchmaschinen. Stichwort googeln. Die Suchmaschine(n) sind aber nicht nur für Informationssuchende die erste Anlaufstelle, sondern auch für diejenigen, die Informationen verbreiten: die Redaktionen und Journalisten. Über Google & Co. führt die Recherche dann zu Presseportalen, die aufgrund ihrer aktuellen Inhalte gute Positionen in den Suchergebnissen einnehmen. Die Vorzüge von Online-Pressemitteilungen sind aber nicht nur mit dem Begriff der Sichtbarkeit verknüpft. Die budgetschonende Selbstveröffentlichung ist für Unternehmen genauso vorteilhaft, wie die Möglichkeit, Pressemitteilungen individuell zu gestalten und mit Bildern, Videos oder Links zu ergänzen.

182 Portale in 7 Kategorien
Der Distributionsdienst PR-Gateway der ADENION GmbH führt in seinem Presseportal-Report 182 kostenlose Presseportale auf und unterteilt sie in 7 Hauptkategorien: Allgemeine Presseportale, Social Media, Wirtschafts- & Finanzportale, E-Business-Portale, Bildungs- & Jobportale, RSS- sowie Eventportale. Die Platzierung im jeweiligen Ranking richtet sich in erster Linie nach den Page Impressions (dt. Seitenaufrufe), denn je häufiger eine Website aufgerufen wird, desto prominenter wird sie in den Suchmaschinen gelistet. Die weiteren Bestandteile der Rankings sind die Unique Visitor-Zahlen, der Google PageRank und der Alexa Rank sowie die multimedialen Möglichkeiten in Bezug auf das Einbinden von Bildern, Videos und Hyperlinks.

Jetzt kostenlos downloaden (angebote.pr-gateway.de/presseportal-report/)


Mehr Effizienz und Reichweite mit einem Distributionsdienst
Durch ergänzende Bilder, Videos oder Hyperlinks, die Kunden direkt zum Point of Sale leiten, können Unternehmen die Wirkung ihrer Pressemitteilungen im Internet selbst beeinflussen. Für eine höhere Reichweite sollten zudem möglichst viele Publikationsportale ausgewählt werden. Damit der zeitliche Aufwand dabei dennoch gering bleibt, unterstützt der Distributionsdienst PR-Gateway Unternehmen beim Veröffentlichen von Pressemitteilungen im Web. Der Distributionsdienst ermöglicht eine einfache und zielgerichtete Übermittlung an zahlreiche kostenlose Presseportale, Newsdienste, Dokumenten-Netzwerke, Blogs und Social Media Portale. Eine Mehrfacherfassung auf den jeweiligen Portalen entfällt, da Pressemitteilungen mit nur einem Klick parallel auf über 250 Portalen veröffentlicht werden können. Durch die Einbindung von Videos oder Bildern können Nutzer ihre Pressemitteilungen visuell verstärken und grafisch hervorheben. Zahlreiche namhafte Unternehmen und Agenturen verwenden bereits den Distributionsdienst, um die Veröffentlichung von Pressemitteilungen selbst zu lenken. Einige davon,
wie z. B. die Linda AG (www.pr-gateway.de/de/case-study/linda-ag) oder Generali Versicherungen (www.pr-gateway.de/de/case-study/generali), haben in Kooperation mit PR-Gateway Case Studies erarbeitet, die aufzeigen, wie die Unternehmen zentrale Branchen-Herausforderungen mit ihren Inhalte und einer weitreichenden Verbreitung ihrer PR-Botschaften meistern. Neben der Content-Entwicklung und der signifikanten Reichweiten-Steigerung behandeln die Fallstudien auch die Besonderheiten und Vorteile der zahlreichen digitalen Medienformate und Kommunikationskanäle.