> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Die Informationsflut erfordert neue Wege für die Informationslogistik.

Markt- und Wettbewerbs-Informationen müssen verfügbar sein, wenn sie benötigt werden.
Heinrich Klug | 26.05.2015

Markt- und Wettbewerbs-Informationen müssten verfügbar sein, wenn sie benötigt werden. Suchmaschinen wie Google, Wikipedia und Co. liefern zwar schnell. Wenn jedoch komplexe Markt-Informationen bereitgestellt werden müssen, sind externe Partner für die Recherche vonnöten. Welche Presseaktivitäten starten die Wettbewerber? Welche Patente sind für welche Länder angemeldet, die elastisch reagieren die Marktteilnehmer auf Preiserhöhungen? Wie groß ist die Nachfrage in den Marktsegmenten. Dies sind nur einige Fragen, die sich den Marketing- und Vertriebs-Verantwortlichen stellen.

Deshalb hat sich der Online-Verlag www.klug-direct.de die One-2-One Informations-Logistik auf die Fahnen geschrieben, um Marktinformationen für konkrete Projekte zur Verfügung zu stellen.

Das Redaktionsteam der www.forum-kundengewinnung.com liefert Informationen von A (Adressmanagement) bis Z (Zielgruppenwerbung) und die Mitglieder der geschlossene Community www.globe-experts.com stehen für den ökologisch und ökonomisch fairen Welthandel; sie liefern just-in-time Informationen für Marketing, Vertrieb und Logistik direkt aus den Märkten und internationalen Zielländern. Die Teilnahme ist für mittelständische Unternehmen für die Nutzung von Ausschreibungen gratis. Die Verlagsprojekte werden nur durch die Beiträge der mittelständischen Dienstleister finanziert, die in einem der Netzwerke akkreditiert sind. Dadurch entstehen Partnerschaften auf gleicher Augenhöhe mit nachhaltigen Effekten.

Zum Service der in Gründung befindlichen Verlagsgesellschaft www.klug-direct.de, die nach der Anmeldung unter www.klug-media.com erreichbar ist, wird der Service-Bereich weiter ausgebaut. Hier beantworten Spezialisten konkrete Fragen und teilen vorhandenes Wissen in form von pdf-Kompendien und Praktiker-Checklisten. Die Verteilung erfolgt nicht nach dem Gießkannen-Prinzip von üblichen Webinare oder dem Massenversand von E-Mails sondern durch Web-Konferenzen mit Führungskräften aus einem Unternehmen.

Der Herausgeber Heinrich Klug beantwortet Anfragen gern durch eine Skype-Verbindung über heinrichklug.