> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

tools 2015: Awards für erfolgreichste eCommerce-Projekte auf dem deutschen Markt

IDG Business Media GmbH organisiert “Best in eCommerce-Konferenz”.
Messe Berlin GmbH | 11.06.2015

Die Digitalisierung hat sich ihren Weg in den Geschäftsalltag gebahnt. Ob IT-Leiter, Geschäftsführer oder Mitarbeiter: Sie alle nutzen webbasierte Dienste und Applikationen, um ihre Arbeit effizienter zu erledigen und Unternehmensprozesse flexibler und effektiver zu gestalten. Die Expo + Konferenz tools hat die Brisanz dieses Themas erkannt und macht es am 16. und 17. Juni 2015 unter dem Motto „working webbased“ erlebbar.



Mit der „Best in eCommerce-Konferenz“ (Halle 18 / Stand 119) unterstützt die IDG Business Media GmbH die tools dabei mit hochkarätigen Keynotes, spannenden Expertenpanels und Success Stories rund um das Thema eCommerce. Hier erfahren Anwender und Shop-Betreiber aus allen Branchen zum Beispiel, wie sie mit Personalisierung eine höhere Kundenzufriedenheit erreichen, ihre Conversion Rates erhöhen oder ihr Retourenmanagement und ihre Versandlogistik optimieren können.



Im Rahmen der „Best in eCommerce-Konferenz“ werden die IDG-Medienmarken ChannelPartner, COMPUTERWOCHE, TecChannel und CIO am 17. Juni die erfolgreichsten eCommerce-Projekte auf dem deutschen Markt mit Awards in unterschiedlichen Kategorien auszeichnen. Als Sprachrohr der Anwender liegt der Fokus auf spannenden B2B-und B2C-Shop-Projekten, sowie den relevanten Dienstleistungen und Lösungen in diesem Bereich.



Nach erfolgreichem Start des Wettbewerbs „Best in eCommerce 2014“ mit mehr als 20 prämierten Projekten namhafter Anbieter und Dienstleister veranstaltet die IDG Business Media diesen Wettbewerb zum zweiten Mal.



„Auch 2015 wollen wir herausragende Projekte im Bereich eCommerce würdigen und auszeichnen, sowie Anregungen für Anwender und Anbieter erzeugen. Mit dem Gütesiegel ‚Best in eCommerce‘ sorgen wir für Transparenz in einem dynamischen und schnell wachsenden Markt“, erklärt Dr. Ronald Wiltscheck, Chefredakteur ChannelPartner sowie Mit-Initiator und Schirmherr von ‚Best in eCommerce‘ bei IDG Business Media.

Ausgewählt werden die prämierten Projekte von namhaften Experten. Zu der Jury gehören:

· Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann, Sprecher der KG „E-Commerce“ des eco Verband e.V. und Professor am Information Management Institut IMI der Hochschule Aschaffenburg

· Michael Köster, Manager CIO Advisory bei KPMG AG und Stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgruppe Handel des BITKOM

· Dr. Jens Rothenstein, Projektmanager an der IFH Institut für Handelsforschung GmbH - ECC Köln

· Dr. Georg Wittmann, Senior Consultant und Projektleiter bei ibi research GmbH an der Universität Regensburg

· Matthias Hell, e-Commerce-Experte und Autor des Buches „Exciting Commerce“

· Jochen G. Fuchs, Ressortleiter eCommerce beim Magazin t3n

· Johannes Altmann, Geschäftsführer Shoplupe GmbH

· Andy Altmeyer, Geschäftsführer A EINS I.T. GmbH

IDG richtet darüber hinaus auch das hochkarätig besetzte Operations & Supply Chain-Panel zum Thema „Strategische Kundenbindung durch eCommerce“ auf der tools-Stage aus. Vor Ort dabei sind unter anderem die Claranet GmbH, die Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH, Nexinto GmbH, bitbakers GmbH & Co.KG, ElectronicSales GmbH, Phizzard GmbH, DIXENO GmbH, gaxsys GmbH, SoftENGINE GmbH, Claranet GmbH und Arendicom GmbH. Sie präsentieren ihre erfolgreichsten eCommerce-Projekte und stehen Besuchern an beiden Tagen für Gespräche und Fragen zur Verfügung.

Das vollständige Konferenzprogramm der tools 2015 mit allen Keynotes, Workshops und Panels gibt es unter www.tools-berlin.de/Konferenz/.

Über die tools

Die tools ist die Expo + Konferenz für webbasierte Business-Anwendungen zur intelligenten Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Die Veranstaltung findet am 16. und 17. Juni 2015 zum zweiten Mal auf dem Gelände der Messe Berlin statt. Unter dem Motto „working webbased“ stellt sie die geschäftliche und fachbereichsbezogene Perspektive webbasierter Lösungen fundiert und praxisnah in den Vordergrund.