> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Chancen am Markt realisieren

Die neue PIM-Studie von bmk ist erschienen
Erich Dr. Koetter | 22.07.2015

Product Information Management für perfekte Produktkommunikation

Gutes Marketing als ein wesentlicher Faktor für den Erfolg eines Unternehmens ist inzwischen nahezu ein „alter Hut“. Maßnahmen wie Online-Kampagnen, Direct Mailings, Anzeigen in Printmedien, Pressearbeit, etc. werden auf allen Kanälen eingesetzt, um Kundenbeziehungen aufzubauen, zu erhalten und zu stärken: Multi Channel Marketing.
Zeitgemäß ist die Art, wie Kunden darauf reagieren: ebenfalls auf allen Kanälen. Auf dem Tablet Produktinformationen gegoogelt, im Geschäft angeschaut und per Handy bestellt, das ist der neue Trend. Omni Channel, das Verbinden von traditionellem Geschäft mit E-Commerce.

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, eine optimale, „nahtlose“ Einkaufserfahrung zu bieten, müssen produzierende und Handel treibende Unternehmen allerhöchsten Wert auf ihre Produktdaten legen. Es gilt, Kunden gezielter und besser zu erreichen – egal wo sie sich befinden.

Der Einsatz von PIM ist entscheidend für den Erfolg auf dem Omni-Channel-Markt. Eine Herausforderung für die PIM-Hersteller ihre Systeme fit für diese Anforderungen zu machen. Denn der Sprung von einer einfachen Produktbeschreibung hin zu einer Rich-Content Produktstrategie ist keine einfache Sache. Und wird in einer Omni-Channel-Umgebung mit jedem zusätzlichen Ausgabekanal komplexer. Die Hersteller haben sich schnell auf die wachsende Zahl digitaler Ausgabekanäle eingestellt und ihre Software in dieser Hinsicht stark weiterentwickelt und diversifiziert.

Die daraus resultierende Vielzahl an Möglichkeiten macht die Auswahl eines PIM-Systems für interessierte Unternehmen zu einer immer komplexeren Angelegenheit.

Hilfestellung für diese wichtige und weitreichende Entscheidung bietet die Studie Chancen am Markt realisieren, deren Ziel es ist, einen Vergleich der vorgestellten PIM-Software bezüglich ihrer wichtigsten Funktionen zu liefern. Der daraus resultierende Überblick darf als wesentlicher Anhaltspunkt und als Unterstützung für die Auswahl einer geeigneten Lösung betrachtet werden.

Neun führende PIM-Hersteller haben sich an der Studie der deutschen Ausgabe beteiligt und die detaillierten Fragebögen ausgefüllt. Die Firma CONTENTSERV, Stämpfli, Stibo Systems als Hauptsponsoren, sowie die weiteren Sponsoren apollon, myview, Perfion, pirobase, Viamedici trugen wesentlich zu ihrem Erscheinen bei. Teilgenommen an der Befragung hat außerdem Riversand, während InBetween als das führende System im Dynamic Publishing mit einer Success-Story das Bild abrundet.

Weitere Informationen zur Durchführung der Studie und eine Bestellmöglichkeit finden Sie unter www.bmk-online.com/.