> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

4Com Agenten Client optimiert Multimandanten-Management bei Service-Dienstleistern

Mit dem "Status Controller" Anrufer-Wartezeiten senken und Servicelevel erhöhen. Interessante Funktion für Call Center Dienstleister.
Claudio Viertmann | 19.08.2015

Die neue Kommunikationsfunktion „Status Controller“ des 4Com Professional Clients adressiert insbesondere Call Center-Dienstleister, die parallel auf zwei 4Com ACDs ihrer Auftraggeber arbeiten und eine TAPI-Anbindung nicht nutzen können – etwa aufgrund der Auftraggeber-Dienstleister Situation oder wegen anderer technischer Gegebenheiten. Das gleiche gilt für Dienstleister, die selbst eine 4Com ACD betreiben und zusätzlich mit der 4Com ACD eines Auftraggebers arbeiten.
Mitarbeiter, die in einer solchen Situation sowohl über die eine als auch über die andere 4Com ACD Anrufe entgegennehmen, können mithilfe des „Status Controller“ in zwei kommunizierenden Client-Fenstern Anrufe bearbeiten, ohne dass dabei zusätzliche Wartezeiten für die Anrufer entstehen, denn: Beim Eingang eines Anrufs auf einem Client erkennt der jeweils andere Client den „Belegt“-Status des ersten Clients und wechselt selbst automatisch vom Status „Bereit“ in den Status „Pause“. Weitere Anrufe der jeweiligen ACD werden in dieser Zeit einem anderen, freien Mitarbeiter zugestellt, so dass die Anrufwartezeiten sinken. Der „Status Controller“ lässt sich auch in Kombination mit dem 4Com Outbound Manager für Blending-Agenten nutzen. Dies betrifft dann Mitarbeiter, die beispielsweise über die 4Com ACD eines Auftraggebers Anrufe entgegennehmen und parallel über den 4Com Outbound Manager eines anderen Auftraggebers oder des Dienstleisters Kunden über Predictive Dialing anrufen. Auch hier erkennt jeweils der eine Client den „Belegt“-Status des anderen Clients und wechselt selbst auf „Pause“.
Der neue „Status Controller“ des 4Com Professional Clients steht ab sofort kostenlos zur Verfügung!