> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Was ist neu bei Klug-Direct?

Fachlich kompetente Informationen, individuelle Briefe und persönliche Kontakte sind die wirkungsvollsten Prinzipien der Marketing-Kommunikation.
Heinrich Klug | 24.08.2015

Dazu gehört auch die regelmässige Vorstellung neuer Projekte mit der USP-Beschreibung der Vorteile. Dabei sind personalisierte Briefe sowie die Veröffentlichung von Anzeigen und redaktionellen Beiträgen in den Branchen-Nachrichten die wirkungsvollsten Medien für den Rücklauf und die Umwandlungsraten.

Neu bei Klug-Direct ist das Netzwerk www.globe-experts.com Es ist nach Einrichtung des CRM-Systems jetzt voll funktionsfähig. Die Markteinführung kann beginnen, wenn die Unternehmens-Nachfolge geregelt und ein engagiertes Verlagsteam aktiv ist, um das Projekt international zu distribuieren. CEO, Marketing, Ländermanagement, Projektleiter, Experten für Marketing, Vertrieb, Logistik und Export-Service.
Ab sofort: Gratis-Anmeldungen für Ausschreibungen für den Export und Import
Veröffentlichung von Experten-Profilen für akkreditierte Anbieter aus Marketing, Vertrieb, Logistik, Lokalisation

Das www.forum-kundengewinnung.com

mit den Marketing-Themenfeldern von A wie Anzeigen bis Z wie Zielgruppen-Werbung
bietet sich für Verlage, Messegesellschaften und Werbeagenturen als Trading-up an, um Agentur-Leistungen und Marketing-Services durch extrovertierte Angebote (Kunden gewinnen, betreuen und befragen) zu ergänzen. Bei Gratis-Anmeldungen bis 30.09 gibt es ebenfalls gratis das 28-seitige Kompendium "Kundennähe durch Adressmanagementr.

www.klug-direct.de
wird sich künftig auf die Themen „Visionen, Ideen und Konzepte“ konzentrieren und praktische Beispiele aus 60-jähriger Tätigkeit als Verlagskaufmann, Werbeassistent, Produktmanager und Journalist publizieren. Natürlich gehören dazu auch Kommentare zu aktuellen Themen wie die Auswirkungen eines Gesetzes zur Sonntagsarbeit für CallCenter. Beachten Sie dazu bitte die Befragung auf der Website www.klug-direct.de. Die Ergebnisse werden in den sozialen Netzwerken zur Meinungsbildung für die politischen Entscheidungsträger veröffentlicht.