> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Über Verschlüsselung zu mehr Sicherheit von Personal-Lohnarten

FIS mit neuem Modul WAE der Lösungsfamilie FIS/hrd für Qualitätssicherung in SAP HCM
agentur auftakt | 20.04.2016

Gehaltsdaten gehören zu den sensibelsten in einem Unternehmen. Im ersten Augenschein können sie nur von solchen Personen eingesehen werden, welche mit entsprechenden Berechtigungen im Personalwesen ausgestattet sind. Dies ist jedoch ein Trugschluss, da auch Beträge von Lohnarten „nur“ in Tabellen gelagert werden, welche auch mit Standardtransaktionen ausgelesen werden können. So kommen im SAP-System eventuell auch eigentlich unbefugte Benutzer relativ einfach an Gehaltsinformationen. Gleichzeitig ist in einigen Unternehmen gewünscht, dass einzelne Sachbearbeiter in der Personaladministration nicht zu allen Lohnarten Beträge sehen sollen; oder auch nur Einzelheiten, etwa wer welche Zuschläge erhält.

Deshalb hat der SAP-Goldpartner FIS GmbH seine Lösungsfamilie FIS/hrd für die Qualitätssicherung in SAP HCM jetzt erweitert: Das Modul WAE (Wage Amount Encryption) verhindert einen an den HR-Berechtigungen vorbei laufenden Zugriff auf empfindliche gehaltsspezifische Informationen. Die FIS kommt damit den hohen Datenschutzanforderungen im Personalbereich nach.