> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Conrad Electronic: mit Dynamic Pricing im Longtail gewinnen

Predictive Analytics World 2016 am 8. und 9. November in Berlin.

„Algorithmic Business – die Algorithmisierung der Wirtschaft und Gesellschaft“. So lautet das Motto, das die Veranstalter für die Predictive Analytics World 2016 ( http://predictiveanalyticsworld.de/ ) am 8. und 9. November in Berlin gewählt haben. Auf der Tagung erläutert Dr. Jörg Dubiel, Director Corporate Intelligence bei Conrad Electronic SE, wie Onlinehändler über Algorithmen für die Preisbestimmung ihre Gewinne deutlich steigern können.

Schafft es ein Onlinehändler, seine Preise um ein einziges Prozent anzuheben, steigt sein Gewinn um bis zu zehn Prozent – ohne einen Cent zusätzliche Kosten. Das gelingt mit Dynamic Pricing, einer Algorithmen-gesteuerten Preisbestimmung in Echtzeit. Sie maximiert die Performance dann am besten, wenn als Analysebasis vornehmlich die Kundendaten und weniger Preisinformationen des Wettbewerbs dienen.

Je größer das Sortiment, desto länger der Long Tail. Auf der diesjährigen Predictive Analytics World in Berlin erläutern Dr. Jörg Dubiel und Dr. Parsis Dastani, Inhaber von Dastani Consulting, die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Dynamic Pricing in großen Onlineshops. Um optimale Preise vorherzusagen, benötigen Händler auch für die C-Güter, den Longtail, genügend Transaktionszahlen. Bezogen auf die Datenbank bedeutet das: Sie muss mehrere Milliarden Daten in Echtzeit und auf verschiedene Art und Weise verarbeiten können. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, prognostiziert ein leistungsstarker Algorithmus mit verhältnismäßig wenigen Datenpunkten die Preisabsatzfunktion äußerst präzise.