> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Gutschein Index 2017 und Belohnungsstudie 17

Die aktuellen Umfragen zu Belohnungstrends im Marketing und Personalbereich sind gestartet.

Die zentrale Fragestellung: „Wie belohnen Firmen ihre Mitarbeiter und Kunden in der Praxis?“ beschäftigt auch 2017 viele Unternehmen. Die Ergebnisse des Gutschein Index 2017 für Marketing & Vertrieb und der Belohnungsstudie 17 für den Bereich HR geben hierauf Antworten. Diese liefern Marketingverantwortlichen und Personalentscheidern wertvolle Erkenntnisse für die tägliche Arbeit und werden in der ersten Jahreshälfte 2017 präsentiert. BONAGO unterstützt beide Befragungen als Partner – die Studienkonzepte wurden von der Hochschule Fresenius (Belohnungsstudie) beziehungsweise der LMU München (Gutschein Index) entwickelt.

Der Gutschein Index 2017 richtet sich an Entscheider im Marketing und Vertrieb. Diese stellen sich täglich der Herausforderung der Neukundengewinnung, Konsumentenbindung oder Reaktivierung ihrer Kunden. Im Wettbewerb um die besten Käufer nimmt der Werbedruck und die Menge an Werbebotschaften kontinuierlich zu. Kampagnenmaßnahmen sehen sich zunehmend einer hohen Wechselbereitschaft, verändernder Mediennutzung und selektiver Wahrnehmung der Konsumenten ausgesetzt. Somit stehen Marketingverantwortliche vor der Aufgabe passende Anreize für ihre Zielgruppe zu schaffen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Gemeinsam mit den Belohnungsexperten von BONAGO griff der Marketing-Lehrstuhl an der Ludwig-Maximilians-Universität das Thema auf und entwickelte 2015 den „Gutschein Index: Trends bei Gutscheinen & Coupons – wie werbungtreibende Unternehmen ihre Kunden belohnen!“. Ziel der Befragung unter Geschäftsführern und Entscheidern ist es auch 2017, einen branchen- und kanalübergreifenden Einblick in die Praxis des Marketings zu geben und dadurch mehr Transparenz zu schaffen. Wer bis zum 31.12.2016 an der aktuellen Befragung teilnimmt, bekommt die Ergebnisse bereits vor der Veröffentlichung im Frühjahr 2017 kostenlos übermittelt und zudem optional einen Restaurantgutschein. Die Studienergebnisse 2016, mit knapp 1.000 Teilnehmern, können weiterhin unter www.gutscheinindex.org abgerufen werden.

Ebenso liefert die Belohnungsstudie 17 neueste Erkenntnisse für den HR-Bereich. Der aktuelle
Fachkräftemangel und der demographische Wandel stellen den HR-Bereich in deutschen
Unternehmen vor das Problem des sogenannten „War for talents“. Somit müssen sich
Personalentscheider mit neuen Maßnahmen der Mitarbeiterbindung auseinandersetzen, um der
steigenden Fluktuation entgegenzuwirken. Denn mit dem gezielten Einsatz von Prämien, leistungsund
anlassbezogen, wird der Arbeitnehmer effektiv ans Unternehmen gebunden und das Employer
Branding gestärkt. 2014 führte die Hochschule Fresenius erstmalig eine branchenübergreifende
Befragung zum Thema Mitarbeiterbindung und -motivation durch. Auch in diesem Jahr haben
Personalentscheider die Möglichkeit, an der Befragung zum gegenwärtigen und künftigen Einsatz von
Belohnungsinstrumenten teilzunehmen. Die Erhebung für die Belohnungsstudie 17 wurde bereits
gestartet und die BONAGO Incentive Marketing Group GmbH ist auch in diesem Jahr als Studienpartner
an Bord. Wer bis zum 31.01.2017 an der Befragung teilnimmt, erhält die Ergebnisse ebenfalls kostenlos
vor Veröffentlichung zugesendet und, bei Interesse, einen Filmgutschein. Weitere Informationen zur
Belohnungsstudie 17 sowie zur Teilnahme unter www.belohnungsstudie.de

BONAGO ist bereits sehr gespannt auf die neuesten Ergebnisse der beiden Erhebungen: „Eine
Unterstützung des Gutschein Index ist in meiner Rolle als Vicepresident der Incentive Marketing
Association Europe natürlich selbstverständlich. Nur so können wir in Deutschland die immer noch
vorherrschende Lücke zu den Vorreitern USA und UK sukzessive schließen. Die Belohnungsstudie 2017
wird uns zudem die HR-Schwerpunkte 2017 aufzeigen und wie Personalentscheider die Incentivierung
von Arbeitnehmern im Vergleich zum Vorjahr priorisieren.“ so Mark Gregg, Geschäftsführer der
BONAGO Incentive Marketing Group GmbH.