> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Queospark bringt alle AOK-Landesverbände unter ein Dach

queospark, die Dresdner Agentur für Markenführung und Kommunikation, bringt alle elf AOK-Landesverbände unter ein Dach.
queo GmbH | 01.03.2017

Mit der Migration des bisher alleinstehenden Web-Auftritts der AOK PLUS, Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, können nun alle AOK-Versicherten ihre Krankenkasse unter der einheitlichen Adresse www.aok.de erreichen. Von der zentralen Website aus werden Nutzer mittels Geotargeting automatisch auf das passende Angebot ihrer jeweiligen Landeskasse geleitet.

Die Migration der AOK PLUS unter das Dach der aok.de birgt für Nutzer noch weitere Vorteile: Auf der im responsive Design gestalteten Website können Nutzer nun über Smartphone, Tablet oder Desktop auf alle Inhalte des Portals zugreifen. Damit stehen den Nutzern ab sofort alle Formulare und sämtliche Features wie unter anderem der Beitragsrechner und die Kurssuche auch unterwegs zur Verfügung. Die über 15.000 verschiedenen Kursangebote können jetzt auch direkt online gebucht werden - ein Feature, das die AOK PLUS auf ihrer bisherigen Website nicht angeboten hatte.

Insgesamt war die Migration aufgrund der komplexen technischen Infrastruktur und des großen Umfangs ein herausforderndes Projekt, das dank des eingespielten Zusammenwirkens der AOK PLUS mit ihrem langjährigen Agenturpartner queospark, einer präzise aufeinander abgestimmten Projektplanung und der tiefen Integration aller betroffenen Fachbereiche allerdings äußerst erfolgreich und reibungslos ablief.

„Ohne die tatkräftige Unterstützung aus verschiedenen Bereichen und dem tiefen Verständnis für die Themen und Prozesse der AOK PLUS, das uns vonseiten der Agentur queospark entgegengebracht wurde, hätten wir das nicht geschafft“, sagt Robert Degering, Projektleiter für die Migration bei der AOK PLUS.

Wichtig war beiden Seiten, alle Stakeholder an den passenden Stellen mit in das Projekt einzubeziehen, sowohl auf Agentur- als auch auf Kundenseite. Neben dem regelmäßigen intensiven Austausch stand dabei vor allem ein umfassender Testprozess kurz vor dem Live-Gang im Fokus. So konnten die Mitarbeiter der AOK PLUS Vorab-Versionen des Portals ansehen und diese direkt in einem auf der Seite integrierten Feedback-Tool kommentieren. Zum Abschluss testeten die Projektleiter der Agentur und ausgewählte Spezialisten des Kunden auf einer Veranstaltung im Ausbildungszentrum der AOK PLUS gemeinsam intensiv alle relevanten Bereiche der neuen Webseite.

Schon beim 2016 initial erfolgten Relaunch von www.aok.de setzte queospark auf eine deutliche Verschlankung der Website, denn in den über 10.000 Einzelseiten fanden sich jede Menge Seiten, die inhaltlich und bezüglich SEO-Sichtbarkeit für die AOK nicht relevant waren. Auch im Backend war mit über 700 Tools ein nur schwer zu überblickendes Zusammenspiel aus verschiedenen Systemen geworden. Im Zuge des Relaunches verschlankte queospark das Portal auf knapp über 1.000 Inhaltsseiten und das Backend auf 15 flexible Kernanwendungen.

Die Content-Pflege und -ausspielung erfolgt seither Metadaten-basiert und dynamisch. Damit ergeben sich für die AOK deutliche Effizienz-Gewinne beim Pflegen der Seite, denn übergreifende Artikel müssen jetzt nicht mehr selbst von jeder Landeskasse erstellt werden, sondern werden bei geeigneter Passung automatisch auch in den jeweils passenden Inhaltsbereichen anderer AOKs zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus können die allgemeinen Inhalte auch regions- und kassenspezifisch angepasst werden. Mit der metadatenbasierten dynamischen Ausspielung ist es zudem auch möglich, automatisch inhaltlich verwandte Artikel am Ende des jeweils gelesenen Artikels darzustellen.

"Versicherte können jetzt online ihre Gesundheitskurse buchen und sich umfassend über alle Leistungen der AOK PLUS informieren - und das sogar geräteübergreifend. Damit erfüllen wir exakt die Wünsche, die unsere Versicherten im Kundenfeedback an uns heran getragen haben. Zudem wird über die automatische Lokalisierung immer die jeweils zuständige Filiale und der passende Ansprechpartner angezeigt und damit eine umständliche Suche erspart. Die Migration zur aok.de ist also ein echter Gewinn für unsere Versicherten", sagt Antje Renelt, Bereichsleiterin Marketing bei der AOK PLUS.

Die Mühe hat sich im Übrigen auch schon bei den Endnutzern bezahlt gemacht: bereits im Dezember 2016 wurde AOK.de beim Publikumspreis von MetrixLabs als beliebteste Website des Jahres in der Kategorie Versicherungen ausgezeichnet.

"Es ist schön, heute das Ergebnis von über zwei Jahren harter Arbeit vor sich zu sehen. Gemeinsam mit dem AOK- Bundesverband und allen elf Landeskassen haben wir ein Portal umgesetzt, das technisch in vielen Bereichen führend ist und damit an vielen Stellen zu echten Kostenersparnissen führt. Gleichzeitig konnten wir die Nutzerführung stark verbessern. Mit allen weiteren Ausbaustufen, die noch kommen werden, haben die AOKs damit eine Plattform, mit der sie viele Jahre erfolgreich werden arbeiten können.", so Dirk Cosmar, Director Technology und Key Account Manager für die AOK bei queospark.