> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

CCW: Imtradex zeigte optimierte BusinessLine-Headsets

Einer der ausgewiesenen Schwerpunkte des diesjährigen CCW-Engagements von Imtradex lag auf den Headsets der "BusinessLine 3000er"-Serie.
Imtradex | 06.03.2017

Im Mittelpunkt standen das monaurale "BusinessLine 3000 XS Flex" (oben links) sowie binaurale "XD Flex" (rechts daneben), zwei Hybride aus der Standardausführung des BusinessLine 3000 XS und XD. Beide Headsets wurden entlang den besonderen Anforderungen professioneller Anwender in Call Centern entwickelt: Das Mikrofon verfügt über einen runden und flexiblen Schwanenhals, der es dem Anwender ermöglicht, es uneingeschränkt und ohne Kraftaufwand am Mund zu positionieren.

Darüber hinaus sind BusinessLine 3000 XS Flex sowie XD Flex für den Einsatz in UC-Umgebungen optimiert. Neben der hohen Qualität der Sprachübertragung, dem Tragekomfort und einfachen Bedienbarkeit ist deshalb ihre Integrationsfähigkeit ein entscheidendes Merkmal: Beide Headsets sind Wideband-fähig und mit USB-Stecker lieferbar. Über das integrierte Quick Disconnect-Stecksystem können verschiedene Adaptionskabel, etwa das Adapterkabel "AK4-USB", angeschlossen werden, um so die Headsets mit der im Call Center vorhandenen Hardware zu verbinden. "Durch die Unified Communications-Unterstützung finden sich die Headsets nahtlos in die jeweiligen Arbeitsräume und die dort vorhanden IP-Telefone beziehungsweise Softphone-Clients ein", verdeutlicht Ralf Kudernak, Geschäftsführer der Imtradex Hör-/Sprechsysteme GmbH.

Die Lautsprecher mit ihrem klaren, räumlich weit wirkenden, natürlichen Klang zeugen von dem hohen Anspruch an die Qualität der Sprachübertragung. Außerdem überzeugte das Schwanenhals-Mikrofon mit einer ausgezeichneten Kompensation von Umgebungsgeräuschen: Laute Stimmen in unmittelbarer Nähe des Telefonierenden waren auf der Gegenseite kaum zu hören. Obendrein sorgen Ohrkissen aus "CoolMax" für angenehmen Tragekomfort. Dahinter verbirgt sich eine Polyesterfaser, deren Oberfläche um bis zu ein Viertel größer ist, als die herkömmlicher Fasern. Der Effekt: Durch Schwitzen entstehende Flüssigkeit am Ohr wird schneller und besser abtransportiert - das Kopfklima bleibt dauerhaft angenehm. Vor plötzlich auftretenden, hohen Lautstärkepegeln wird der Träger standardmäßig durch Acoustic-Shock-Protection (ASP) geschützt.