> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Marketing in Bauunternehmen: Auftrags-Akquisition mit Qualitätsprofil verbessern!

Die Zeichen für die Akquisition neuer Bauaufträge im Haus- und Wohnungsbau stehen gut: Genug Adressen, genug Aufträge, alle Hände voll zu tun!
Theo van der Burgt | 26.04.2017
© Theo van der Burgt

Das bleibt allerdings nicht so, sodass für viele Marketing- und Vertriebsverantwortliche im Fertigbau und in der Massivhaus-Branche die Akquisition qualifizierter Bauinteressenten-Adressen nach wie vor ein sehr wichtiges Thema ist.

Dabei geht es nicht um Masse, sondern um Klasse, um qualifizierte Bauinteressenten, die Messebesuche, Katalogstudien und Co. längst hinter sich gebracht haben.

Besonders innovativ sind die Marketing- und Vertriebsabteilungen regionaler oder überregionaler Haus- und Wohnungsbauer allerdings nicht, wenn es um die Gewinnung qualifizierter Interessenten geht. Viel mehr als die Arbeit mit klassischen, konservativen Akquisitions-Instrumenten fällt ihnen nicht ein.

Über den Tellerrand hinauszuschauen ist aber wichtig, denn es gibt sehr erfolgversprechende und kostengünstige Wege, effektiver an profitable Bauaufträge zu kommen.

Einer davon führt über Qualitäts-Marketing, die gezielte Verbreitung von Bauherren-Qualitätsaussagen.

In Form schriftlicher Befragungen werden diese im Rahmen einer Potenzial-Analyse vom ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH aus Meerbusch bei Düsseldorf durchgeführt.

Dabei geht es dem ifb Institut im Haus- und Wohnungsbau nicht um das einzelne Votum eines Bauherrn oder einer Bauherrin, sondern um die gesamte Bauherrschaft mindestens eines Übergabe-Jahres. Diese Vorgehensweise sichert die repräsentative Aussagekraft im Referenzmanagement.

Das, was Bauherren in derartigen Befragungen von sich geben, ist nicht nur für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess von Bedeutung.

Bauherren liefern im Marketing und Vertrieb einsetzbare Bewertungen, die in der Gesamtheit durch ihre hohe Glaubwürdigkeit den sehr wichtigen, sozialen Beweis repräsentieren. Liegen die Befragungen in repräsentativer Anzahl vor, werden sie vom ifb Institut geprüft, analysiert und per Audit zertifiziert.

Damit beginnt das eigentliche Qualitäts-Marketing: Die Ergebnisse werden auf dem eigens dafür eingerichteten BAUHERREN-PORTAL mit Gütesiegel, Prüfbericht und Qualitäts-Urkunde veröffentlicht. Derart qualifizierte Informationen gibt es im Fertig- und Massivbau nur auf dieser Bau-Informations-Plattform.

Bauinteressenten finden sie sicher und schnell, denn sie suchen im Internet immer nach Qualitäts-Informationen, die das Netz zu den von ihnen favorisierten Anbietern bereithält.

Das gilt, so zeigen es langjährige Untersuchungen, auch für den Fall, dass ein (oder mehrere) Bauunternehmen bereits persönlich empfohlen wurden.

Im BAUHERREN-PORTAL haben Bauinteressenten den kostenlosen Zugriff auf Qualitäts- und Service-Profile verschiedener Baupartner aus der Fertigbau- und Massivhaus-Industrie.

Vollkommen transparent führt die von Bauherren bewertete Qualität im Portal zu einer Abgrenzung, die einen Image-Zuwachs generiert, die Marke stärkt und die Bekanntheit steigert. Die Marktdurchdringung via Internet sorgt für weitere, hoch-qualifizierte Interessenten, bessere Umsätze und profitable Deckungsbeiträge!

Bauinteressenten fällt es schwer, dieser Form der Akquisition mit Qualitäts-Argumenten auszuweichen, denn sie sind auf der Suche nach Sicherheit, und genau diese bekommen sie im BAUHERREN-PORTAL!

So geht Marketing via Qualitätsmanagement heute, in Offenbach, Karlsruhe, Pforzheim, Saarbrücken, Trier, Köln, Münster, Hamburg oder Berlin.

Mehr Informationen erhalten Sie hier:
BAUHERRENreport GmbH, mit dem ifb Institut Betreiberin des WWW.BAUHERREN-PORTAL.COM
Verantwortlich auch für diese Mitteilung
Theo van der Burgt (welcome@bauherrenreport.de)

(Geschäftsführer)