> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

ADC Design Experience unter dem Motto „Design Disrupts ... Design“

Der Art Directors Club für Deutschland e.V. veranstaltet am 5. und 6. Oktober die Design Experience in Stuttgart. Nur noch heute Early-Bird-Preis.

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart veranstaltet der Art Directors Club für Deutschland e.V. in diesem Jahr zum dritten Mal die Design Experience in Stuttgart. Das Motto: „Design Disrupts ... Design“. Das Neue Schloss dient dabei als Veranstaltungsort. Referenten namhafter Unternehmen und Agenturen wie NIVEA, McKinsey, Microsoft Services und Fluid geben einen Einblick in die strategische Bedeutung von Design in Unternehmensprozessen. Als Kuratoren begleiten Heinrich Paravicini (Mutabor) und Philipp Thesen (Deutsche Telekom) den Fachkongress.

Stuttgart ist nicht nur Wirtschaftsstandort für umsatzstarke Traditionsunternehmen, sondern wird in Bezug auf High-Tech, Start-up-Kultur und Design immer relevanter. Auch die Dichte an Fachhochschulen mit dem Schwerpunkt auf Gestaltung zeigt, wie wichtig das Bundesland Baden-Württemberg für die Nachwuchsförderung in der Kreativbranche ist. Pünktlich zum Semesterstart bietet die Karriere-Lounge auf der ADC Design Experience nicht nur die Möglichkeit zur beruflichen Orientierung, sondern bringt angehende Designer und führende Persönlichkeiten der Designszene gemeinsam ins Gespräch.

"Ein aktueller Vergleichsmonitor der EU-Kommission hat gezeigt, dass Stuttgart beim Faktor "Kreativer Wirtschaft" auf Platz 1 der XL-Städte liegt. Die ADC Design Experience findet damit genau am richtigen Ort statt - und das bereits zum dritten Mal! Wir freuen uns sehr, dass diese hochkarätige Veranstaltung zu einer festen Größe im Stuttgarter Veranstaltungskalender geworden ist und auch dieses Jahr spannende Themen, Top-Referenten und einen interessanten Gästemix vom internationalen Designprofi bis zum lokalen Nachwuchstalent vereint", so Ines Aufrecht, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart.

Die Schnittmenge aus Kreativität und Wirtschaft ist das umfassende Thema der diesjährigen
ADC Design Experience. Denn Design ist nicht nur Ausdruck von Ästhetik und Funktionalität, sondern bildet in Zukunft einen wesentlichen Faktor im Hinblick auf die Profitabilität eines Unternehmens.

„Bei aller digitalen Transformation ist Design im Augenblick das Thema. Heute ist alles Marketing und Kommunikation, alles wird immer digitaler und alles ändert sich die ganze Zeit. Design wiederum fasziniert nachhaltig. Das trifft nicht nur den Geschmack der Generation Z, sondern ruft potente Player wie McKinsey und Accenture auf den Plan, indem sie Designagenturen akquirieren. Wir wollen zeigen, warum das so ist.“ so Heinrich Paravicini, MUTABOR Hamburg.

Am 5. Oktober 2017 sind Fachkräfte, Quereinsteiger und interessierte Newcomer der Kreativbranche dazu eingeladen, sich zu den Themen Designstrategie, Markenbildung und humane Technologisierung inspirieren zu lassen. Am folgenden Tag bietet das Praxisseminar „Designprozess kompakt“ in interaktiven Workshops die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Mit Olaf Stein, Factor; Tim Reischmann, Deutsche Telekom und Katrin Oeding, Studio Oeding sind nicht nur Top-Referenten an Bord, sondern auch drei wirkliche Game-Changer der kreativwirtschaftlichen Szene.

Die Design Experience richtet sich an Professionals aus Agenturen und Unternehmen, Gründer sowie an Studenten und Absolventen entsprechender Studiengänge.

Tickets sind noch bis heute, 31. August, zum Early-Bird-Preis für 247,00 €, ermäßigt für Studenten 27,00 €, erhältlich. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf http://www.adc.de/design-experience/