> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Superhelden verjagen den Einhorn-Hype aus Lübeck

Bosign beendet den Einhorn-Hype in Lübeck und lässt Superhelden die Einhörner aus der Stadt jagen, nachdem der Einhorn-Bus die Lübecker verzauberte.
Bosign Folientechnik | 11.10.2017

Bosign Einhorn- und Superheldenbus. Foto: Bosign


Anfang September kündigte eine riesige Monsterkralle auf dem Folienmotiv das Ende des Einhorn-Busses an, der zu Menschenaufläufen und Selfie-Trauben an den Haltestellen sorgte. Seit einer Woche ist das neue Motiv „Superhelden“ auf der Straße unterwegs. Auch wenn die Einhörner nur noch im Lüftungsgitter „Einhorn-Knast“ des Superhelden-Busses eingesperrt zu sehen sind, feiert die bosign Gemeinde das neue Motiv im Netz. „Der Sommer gehörte den Mädels, jetzt ist mal ein Motiv für die Jungs dran.“ berichtet Carsten Boock, Inhaber von bosign Folientechnik.

Bosign Folientechnik schlug geschickt den Bogen in seinem Storytelling vom Einhorn-Bus zum neuen Superhelden-Motiv durch ein Zwischenmotiv, das bereits das Ende des Einhorn-Busses ankündigte. Zudem kitzelte die Social Media Aktion mit dem Online-Voting an der dunklen Seite der Einhorn-Fans, in dem auch Minuspunkte vergeben werden konnten und wurden. Wie auch schon der Einhorn-Bus überzeugt der Superhelden-Bus durch lustige Details. So steht neben dem Fahrziel-Display „Superhelden fahren nach…“ oder neben der Tür „Superhelden-Registrierung hier“. Auch die verantwortungsvolle und täglich gute Arbeit der Busfahrer wird gewürdigt, denn auch Sie werden zu Superhelden, denn über dem Fahrerfenster steht: „Superheld am Steuer“.