> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Werbeartikelmesse als Sprungbrett für Erfinder

Auf der Werbeartikelmesse PSI in Düsseldorf präsentieren sich auch Erfinder - mit Erfolg.

Der Erfinder weiß: Von der Idee bis zum fertigen Produkt ist es oft ein langer Weg. Ist dieser geschafft, stellt der Weg in den Markt die nächste Herausforderung dar. Welche ist die richtige Zielgruppe? Wo und wie präsentiert man sein Produkt richtig? Was ist bei der Markteinführung zu beachten? Die PSI, die europäische Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft, ist die ideale Plattform für Tüftler und Erfinder, um ihre Ideen einem Publikum vorzustellen, das kreative, lustige, bizarre und praktische Ideen zu schätzen weiß. Vom 9. bis 11. Januar 2018 haben bis zu zwölf Erfinder die Chance, mit der PSI den Fuß in den Werbeartikelmarkt zu kriegen.

Umweltfreundliche Problemlöser

Den Sprung ins kalte Werbeartikel-Wasser hat das Aalener Unternehmen Geschmacksentfaltung bereits auf der PSI 2017 gewagt. Und das mit Erfolg: „Wir sind damals als absolute Newcomer mit wenig Messeequipment angereist und wussten nicht wirklich, was uns auf der PSI erwartet“, erinnert sich Geschäftsführer Jochen Gabler. „Wir wussten auch nicht, was die Branche von uns erwartet. Die Antwort darauf fanden wir bereits am Abend des ersten Messetags, als wir unsere Messenotizen überflogen hatten. Wir hatten genau das auf die PSI mitgebracht, was die Werbeartikelbrache von uns erwartet hatte.“ Die Erfolg bringende Idee: „GREENSPOON“, eine umweltfreundliche Kombination aus Löffel und Teebeutel. Drei Jahre hat es gedauert, aus der Idee ein vom TÜV geprüftes Produkt zu machen. „Oft betrachten wir Probleme als zu weit weg, unveränderbar und nehmen diese einfach so hin. Dabei gibt es viele Kleinigkeiten im alltäglichen Leben, die wir schon zu lange als gegeben hinnehmen, ohne dort mit einer Alternative oder Lösung anzusetzen“, so Jochen Gabler.

Eine weitere „grüne“ Werbeartikel-Erfindung stellt Kibonu Kugelbäumchen vor. Statt aus einem Blumentopf wächst ein Bäumchen hier direkt aus einer Mooskugel heraus und wird so zu einem dekorativen Hingucker. Die handgefertigte Mooskugel enthält für ein pflegeleichtes Aufziehen ein spezielles Erdgemisch sowie ein wasserspeicherndes Granulat. Verschiedene individualisierbare Verpackungsmöglichkeiten machen die Pflanzen zudem zu nachhaltigen Markenbotschaftern.

Um die ökonomische Lösung eines Alltagsproblems geht es bei Yves Gallas , dem Erfinder der „TopCan“. Dank seiner Erfindung können bereits geöffnete Dosen sicher wieder verschlossen werden. Die TopCan ist wasserdicht, luftdicht und kann sogar das Gas in Sprudelgetränken konservieren. Es ist, laut Erfinder, eine hygienische und komfortable Lösung für ein tägliches Problem, die zudem auf über 90 Prozent der europäischen Dosen passt. „Die PSI ist die richtige Messe, um alle Key Player der Werbeartikelwirtschaft zu erreichen“, erklärt der französische Erfinder. „Sie ist DER Ort, um neue und effiziente Werbeartikel in den Markt einzuführen.“ Seine Erfindung wird er auf der PSI 2018 erstmals präsentieren.

Erfindungen für mehr Sicherheit im Alltag

Nicht ganz neu auf der PSI und doch erstmals als Aussteller dabei ist SDI gifts . Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Tschechischen Republik war die vergangenen drei Jahre als Besucher auf der Messe, während dessen Produkte an den Messeständen von Partnern präsentiert wurden. Der Zuspruch war hier so positiv, dass sich das Unternehmen entschloss, 2018 selbst als Erfinder auszustellen. „Wir glauben, dass die PSI ein großartiger Ort ist, um neue Kontakte zu knüpfen und diesen sowie bestehenden Kunden wie auch deren Kunden unsere Produktpalette vorzustellen.“ Gezeigt werden auf der PSI 2018 gleich zwei Highlights. Zum einen die „Golchi 2-in-1-Bottle“, eine vakuum-isolierte Flasche, in der zwei Getränke mit unterschiedlicher Temperatur gleichzeitig transportiert werden können. Zum anderen bringt SDI gifts den „Loken Token“ mit, einen Dual USB Stick, der digitale Daten dank eines fünfstelligen mechanischen Kombinationscodes vor unbefugtem Zugriff schützt.

Firmenkunden, Großunternehmen, Werbeartikelgroßhändler, Versicherungen oder Banken, die eine Alternative zu klassischen Werbeartikeln suchen, sind die Zielgruppe von Guido Flaig, dem Erfinder von „Der-Schlenz® “. Zweieinhalb Jahre hat er an einer Idee getüftelt, die das Einschneiden von Grillwürsten erleichtert. „Der-Schlenz minimiert, dank einer garantierten maximalen Einschnitttiefe, die Verletzungsgefahr und ein Zerbrechen und Platzen von Grillwürsten. Er unterstützt jeden Hobby- und Grillmeister und ist auch immer eine kleine lustige Überraschung auf jeder Grillparty“, erklärt Guido Flaig. Die Idee dazu kam ihm, als sich ein Bekannter einige Jahre zuvor beim Schneiden einer Wurst ernsthaft mit dem Messer verletzte. „Dann habe ich an einer Schneide ein Gleitelement angebracht, welches die Einschnitttiefe begrenzt. Auf der Gegenseite des Gleitelements ist ein Griffelement angebracht. Dadurch ist eine einfache Handhabung gewährleistet.“

Praktisch, clever, multifunktional

Erstmals auf der PSI sind die Erfinder des „FlipPen “, einer Kombination aus einem Kugelschreiber, einem Textmarker und einem Handspielzeug. „Von der PSI erhoffen wir uns, erstmals einen Fuß in die Werbemittelbranche zu setzen“, erklärt Gründerin Kim Eisenmann. „Wir möchten mit erfolgreichen Werbemittelhändlern zusammenarbeiten, um gemeinsam den FlipPen im Jahr 2018 zum Hype-Gadget aufleben zu lassen. Daher erhoffen wir uns interessante Kontakte, potentielle Geschäftsbeziehungen und Erfahrungswerte.“ Die Idee zu der Erfindung kam den beiden Gründern Kim Eisenmann und Sven Häuser im Dezember 2016 während einer Lernphase. Der FlipPen soll als „alles in einer Hand-Lösung“ bei der täglichen Arbeit unterstützen. „Notizen machen, Wörter markieren sowie leises und kontrolliertes Beschäftigen sind nun mit dem neuartigen Büroartikel möglich“, erklärt Kim Eisenmann. Außerdem soll mit dem Gadget der Arbeitsfluss verbessert, die Produktivität gesteigert und die Leistung erhöht werden. „Es gibt bis dato keine vergleichbaren Produkte. Da wir den Gebrauchsmusterschutz für den FlipPen haben, sind wir die einzige Firma, die diese Art von Produkt verkaufen darf. Werbemittelhändler, mit denen wir zusammenarbeiten, haben somit ein exklusives Produkt, welches sie ihren Kunden anbieten können.“

Starke Partner für Erfinder

Nicht nur die Erfinder, auch die richtigen Ansprechpartner für diese sind auf der Messe gebündelt zu finden. Auf der Innovation Area in Halle 12 präsentieren sich beispielsweise das Magazin für Ideenfindung und Produktentwicklung Innovations Forum, das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und die iENA Messe. Neuer Partner ist der Experte für den Design Thinking Prozess, Konektur. In Halle 9 sind als PSI Partner das PSI-Design Forum, das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA), der Zoll und Aktion Plagiarius e.V. Die Crowd-Sourcing Plattform manugoo wird ebenfalls als Ansprechpartner mit einem eigenen Stand auf der Messe sein.