> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

MARKETING in Bauträger- und Baubetreuer-UNTERNEHMEN: Qualitätspositionierung auf Abstand halten!

Wer als regionales Bauunternehmen einer unter vielen Anbietern ist, wird, wenn der Boom vorbei ist, wieder um Bauinteressenten kämpfen müssen.
© BHR BAUHERRENreport GmbH

Es sei denn, er hat es bis zu diesem Zeitpunkt geschafft, über eine sehr klare Positionierung einen ausreichenden Abstand zum Wettbewerb auf- und auszubauen.

Profitabilität kommt nicht von ungefähr.

Um als Bauunternehmen im Haus- und Wohnungsbau wirklich profitabel zu sein reicht es dann nicht mehr, irgendwelche Häuser für irgendwelche Bauherren zu planen, zu verkaufen und zu bauen. Und es reicht schon gar nicht, in die klassische Werbekiste zu greifen, was am Ende ja alle tun.

Deshalb sind Bauunternehmer gerade in Zeiten des Erfolges gehalten darüber nachzudenken, mit welchem Konzept ihr Bauunternehmen an den Markt geht, um die Erfolge fortzuschreiben.

Marketing in Bauunternehmen: Erfolgreiche Positionierung mit dem richtigen Thema.

Eine glasklare Unternehmenspositionierung mit überzeugenden Antworten auf berechtigte Fragen von Bauinteressenten, warum gerade mit seinem Bauunternehmen gebaut werden soll, sollte ein Bauunternehmer bzw. sein Neubauvertrieb, ob Fertig- oder Massivhausbau, im Rahmen seiner Marketingstrategie schon parat haben.

Dann ist die Hälfte der Wettbewerber bereits aus dem Rennen um den neuen Bauauftrag ausgeschieden!

Wettbewerbspositionierung mit überzeugender Qualität.

Eine gekonnte Marktpositionierung ist am besten mit glaubwürdigen Qualitätsbewertungen, die direkt von befragten Bauherren stammen, zu realisieren. Nicht eine, auch nicht fünf Bauherrenaussagen reichen, denn die bringt der Mitbewerber auch noch zusammen.

Wenn Ihr Bauunternehmen und Sie als Bauunternehmer ein Qualitätsfanatiker sind, dann lassen Sie alle Bauherren mindestens des letzten Jahres extern befragen. Dafür gibt es Spezialisten wie das ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH aus Meerbusch.

Was direkt von Bauherren kommt, ist authentisch!

Dort werden die Befragungen, vorausgesetzt die Ergebnisse fallen entsprechend aus, ausgewertet und zertifiziert, bevor sie veröffentlicht werden. Im Rahmen der Zertifizierung wird vom ifb Institut das Gütesiegel „Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit“ verliehen, das auf die Startseite der Unternehmens-Homepage installiert wird.

Ein Klick darauf, und das macht jeder, der Ihre Homepage besucht, und die Bauinteressenten landen im BAUHERREN-PORTAL. Hier stehen ihnen alle Ergebnisse aus der Befragung und Zertifizierung mit den relevanten Prüfdokumenten kostenlos zur Verfügung. Anhand dieser erkennt jeder Besucher, dass es sich hier um einen echten Qualitätsanbieter handelt.

Er wird sich schwer tun, im Marktumfeld einen weiteren Anbieter mit ähnlichem Qualitätsprofil zu finden. Diese Positionierung hat einen Alleinstellungscharakter.

Mehr erfahren Sie HIER.

Verantwortlich für diesen Artikel

Theo van der Burgt (c/o BAUHERRENreport GmbH)