> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Trainerauswahl

Sparen an der falschen Stelle
Hans Fischer | 03.05.2018

Sparen an falscher Stelle



Wenn ihre Waschmaschine kaputt ist, holen Sie dann den Bäcker? Auf so eine Idee kommen Sie erst gar nicht, denn Sie rufen den Fachmann an. Etliche Unternehmen aber führen keine Trainings für ihren Vertrieb aus Kostengründen durch. Die Gründe sind vielfältig. Meist wurde irgendwann eine Trainingsmaßnahme durchführt und anschließend haben die Verantwortlichen keine positive Veränderung festgestellt.

Ein Fehler ist, dass die Auswahl der Trainer Mitarbeitern überlassen wird, die vom Vertrieb nur theoretische Kenntnissen (oder keine) haben. Da wird eine Mitarbeiterin aus dem Personalbereich beauftragt, nach passenden Trainingskonzepten zu suchen. Auf den ersten Blick wirkt das nicht ganz sinnfrei, denn ihre Aufgabe nennt sich Personalentwicklung. Nur leider basiert ihre Erfahrung auf dem Umgang mit Auszubildenden, oder sie hat den einen oder anderen MS-Office-Kurs organisiert. Diese Mitarbeiterin soll nun die passenden Trainer für eine hochsensible Thematik auswählen. Dabei geht es immer um viel Geld und eine hochkritische Zielgruppe. Entsprechend sind dann die Ergebnisse.

Darum sollten die Firmenchefs endlich die Auswahl von Trainern als Chefaufgabe sehen und sie nicht an subalterne Stellen delegieren.