> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Unterschiedliche Wege zur Innovation

Sich permanent verändernde Märkte und Geschäftsfelder erfordern Innovation. Aber wie lässt sich diese im Unternehmen starten? Ein Thema der DMEXCO.
DMEXCO | 30.08.2018
© DMEXCO

Mittlerweile ist es eine der wichtigsten Aufgaben von Vorständen und Geschäftsführern in den Unternehmen. Die Märkte verändern sich mit zunehmender Geschwindigkeit. Häufig müssen auch alte Geschäftsfelder durch neue ersetzt werden. Es gilt, Ideen zu entwickeln, eine Innovationskultur im Unternehmen aufzubauen. Es braucht Mut, Analyse, neue Prozesse, um Innovation zu starten. Dabei gibt es unterschiedliche Wege, sich die Erneuerung ins Unternehmen zu holen.

Die Benennung eines Chief Digital Officers (CDO) gilt als einer der möglichen Wege. Sehr häufig wird dies als eine starke Signalwirkung auch ins Unternehmen hinein empfunden. Was es dann aber auch braucht, um überhaupt handlungsfähig zu sein: Ein ausreichendes Budget und eine Roadmap, die erste Meilensteine definiert. Die gründliche Auswertung vorhandener Daten schafft eine Grundlage, Märkte und Kunden präzise kennen zu lernen. Bis dato noch keine Innovation, immerhin die Möglichkeit, aus diesen vernetzten Daten mit Ideen neue Geschäftsfelder und Marktmöglichkeiten zu erkennen.

Notwendig ist für Experten dazu: ständig über den eigenen Tellerrand zu schauen und Trends zu verfolgen. Nach Tim Alexander, Chief Marketing Officer der Deutschen Bank, sei es im Marketing wichtig, neugierig zu bleiben. Dies sei eine besonders wichtige Voraussetzung, um den Innovationsprozess zu starten. Der ständige Austausch mit Kollegen und Mitarbeitern, mit Pionieren und Vordenkern im Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen, seien weitere Voraussetzungen für den wichtigen Prozess. Zu guter Letzt: sich ständig zu hinterfragen.

Möglich ist zudem ein weiterer Weg: “Zahlreiche Unternehmen docken Start-ups an das eigene Unternehmen heran, um so Innovation in das Unternehmen zu integrieren.” Joachim Vranken, erfahrener Start-up Advisor der DMEXCO, weiß dies aus langjähriger Erfahrung. Der „CA Accelerator“ des amerikanischen Unternehmens CA Technologies ist eines der immer wieder aufgeführten Exempel. Es habe das Thema Innovation erneut für sich entdeckt. Gearbeitet wird dort mit einem „Lean Start-up“-Konzept. Es ermöglicht, Ideen so früh wie möglich mit der Wirklichkeit zu konfrontieren. Gleichzeitig werden damit interne Hürden im eigenen Unternehmen zur Seite geräumt.

Weitere Möglichkeiten, Innovation im Unternehmen zu starten oder auch zu fördern, sind natürlich ein großes Thema auf der DMEXCO am 12. & 13. September in Köln. Die Aussteller der Expo sind dem Thema in unterschiedlicher Form verschrieben. Talks und Experten-Panels im Rahmen der Conference sind gute Voraussetzungen, sich auch mit anderen zu dieser Herausforderung auszutauschen. Die Experience Stage steht vor allem für Inspiration. Hier treffen Visionäre und Vordenker aus der ganzen Welt aufeinander und öffnen den Blick für Innovationen und die zukünftigen Meilensteine im Geschäft mit der vernetzen Welt.


Jetzt Tickets sichern!