> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Noch nie war die Stundenerfassung in easyJOB so einfach

Penibles Stundenschreiben langweilt die meisten Kreativen. Die Vorteile der Stundenerfassung wiegen das aber mehr als auf. Erfahren Sie jetzt mehr.
Monika Staudinger | 17.10.2018
© Monika Staudinger


Kennen Sie das aus Ihrer Agentur? Penibles Stundenschreiben langweilt die meisten Kreativen. Die Vorteile der Stundenerfassung wiegen das aber mehr als auf. Denn sie hilft den Projektleitern zu verstehen: Warum hat der Prozess so lange gedauert? Wo und wann hätten wir gegensteuern sollen? Stundenerfassung ist viel mehr als reine Betrachtung der Vergangenheit. Sie hilft, Angebote in Zukunft profitabler zu gestalten. Denn mit easyJOB lernen Sie aus jedem abgeschlossenen Projekt.


Unsere Agentursoftware bietet Ihnen verschiedene Methoden zur Stundenschreibung an – passend zur individuellen Arbeitsweise in der Agentur und Ihren Controlling-Anforderungen. Besonders beliebt ist das innovative Stundenwidget auf dem Dashboard. Ziel war es, eine einfach zu bedienende und effektive Zeiterfassung direkt auf der Startseite und aus jedem Programm-Dialog heraus zu ermöglichen. Sie können das Widget ständig einblenden, alternativ öffnet es sich nur, wenn man Stunden erfasst.

Übersichtlicher Aufbau des Widgets


Im oberen Bereich befindet sich die Übersicht der Wochentage. Ein Ampelsystem zeigt, ob Sie am jeweiligen Wochentag gemäß des hinterlegten Arbeitszeitmodells ausreichend Stunden erfasst haben. Darunter sehen Sie den Quickeditor, der ein schnelles Eintragen der Stunden sehr einfach macht. Im mittleren Bereich sind die bereits getrackten Einträge sichtbar. Je nach Wunsch können Sie sie hier mehr oder weniger detailliert auflisten. Bereits verwendete Stundenreferenzen aus der Vorwoche können Sie für die aktuelle Woche übertragen. Das ist vor allem beim Arbeiten auf wiederkehrenden Projekten hilfreich. Ein Klick öffnet dann die Stundenzeile und Sie müssen nur noch die Stundenanzahl ergänzen. Im unteren Bereich sehen Sie die Ein- und Auslogg-Zeit und den Status der geschriebenen Stunden pro Tag/Woche im Verhältnis zur Soll-Arbeitszeit.

Fixer geht es nicht – Stundenerfassung mit dem Widget


Es gibt mehrere Möglichkeiten, auf effiziente und intuitive Art Stundeneinträge zu erfassen:

- Öffnen Sie das Widget und benutzen Sie den Quickeditor.
- Wählen Sie aus einem anderen Widget über das Kontextmenü der rechten Maustaste den Eintrag „Stundeneintrag erstellen“, z.B. eine Ihrer Aufgaben aus dem „7-Tage-ToDo“-Widget.

included image

- Ziehen Sie per Drag & Drop, z.B. aus dem Widget „Meine Jobs“ oder „7-Tage-ToDo“, den gewünschten Job oder einen Termin auf das Uhrsymbol. Sofort öffnet sich das Widget gemeinsam mit dem vorausgefüllten Erfassungsdialog.
- Nutzen Sie das Widget „Meine Referenzen“: Es zeigt Ihnen nicht nur bereits verwendete Stundenreferenzen an, sondern auch Ihre Aktivitäten der vergangenen Tage. Ziehen Sie den Eintrag direkt ins Widget.

included image

- Nicht nur aus den Widgets der Startseite, sondern auch direkt aus Anzeigelayouts, wie der Aufgabenliste oder dem Jobcenter, können Sie jederzeit via Drag & Drop die Stundenerfassung starten.

included image

- Die Stundenerfassung funktioniert sogar für Referenzen aus anderen Anwendungen wie Einträgen des Apple-Kalenders oder E-Mails aus Apple-Mail.

Tolle Features machen das Widget rund


Viele komfortable Funktionen vervollständigen das Widget:

- Volltext- und Multiword-Suche: Bereits die Anfangsbuchstaben einer Kunden- oder Jobbezeichnung reichen, um einen Job aufzufinden.
- intuitives Verschieben, Kopieren und Löschen von Stunden per Drag & Drop
- einfache Erfassung „sonstiger Stunden“ wie Urlaub, Sonderurlaub, Schulung oder Krankenzeiten
- Tracken Ihrer Anwesenheitszeit, unter Berücksichtigung von Pausenzeiten
- mit nur einem Klick Stoppuhr an- und ausschalten
- tagesübergreifende Erfassung: ein Eintrag reicht z.B., um vier Tage Urlaub zu erfassen
- Soll-/Ist-Stunden-Vergleich mittels Balkendiagramm

Schneller und einfacher sind keine Stunden geschrieben.

Wenn Sie an weiteren Neuigkeiten rund um easyJOB interessiert sind, besuchen Sie uns doch auf unserer Website oder schauen Sie in unseren Blog.