> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

E-Learning erweitert „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ – Schwerpunkt Print

Der Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) führt für „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ – Schwerpunkt PRINT zwei Module auf Basis des E-Learnings ein und ergänzt somit sein erfolgreiches Weiterbildungsangebot um einen weiteren innovativen Konzeptbaustein.

Die Druckbranche lebt vom Wandel. Die technologischen Möglichkeiten werden immer vielfältiger, die Kunden immer anspruchsvoller und die erforderlichen Kompetenzen immer vielschichtiger. Um den mannigfaltigen Problemstellungen flexibel begegnen zu können, hat der Fachverband Medienproduktioner sein Weiterbildungsprogramm „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ mit dem Schwerpunkt Print um E-Learning-Module erweitert.

Die Themenfelder „Nachhaltige Medienproduktion“ und „Farbmetrik, Color-Management, Messtechnik“ können nun ganz bequem online erarbeitet werden. „Speziell das E-Learning-Modul ‚Farbmetrik, Color-Management, Messtechnik‘ bietet eine sinnvolle und umfangreiche Basis für das Gesamtverständnis der Folgethemen wie Prozessoptimierung, Standardisierung und PSO im Offsetdruck. Durch die erworbenen Kenntnisse haben alle Teilnehmer eine einheitliche Wissensbasis und somit profitiert der Gesamtkurs vom hohen Niveau. Hinzu kommt, dass die Teilnehmer jederzeit auf die Inhalte der E-Learning-Module zurückgreifen können – auch nach der Abschlussprüfung“, erklärt Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp.

Die optimale Verschränkung von E-Learning mit Präsenzveranstaltungen ermöglicht es den Teilnehmern, die Inhalte über den direkten fachlichen Austausch mit Referenten und anderen Teilnehmern weiter zu vertiefen. Gemeinsam mit der CCDS communication & design GmbH hat der f:mp. ein Blended-Learning-Konzept erarbeitet, das besonders auf die Bedürfnisse für die Teilnehmer zum „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ eingeht.

Mit dem inari publisher wird das Lernen mit sinnvollen Funktionen unterstützt. So können sich die Teilnehmer zum Beispiel zu den einzelnen Lernabschnitten über die Notizenfunktion Fragen notieren, um diese später im Seminar wieder aufzugreifen. Besonders interessante Inhalte lassen sich aber auch mühelos über die Lesezeichenfunktion wiederfinden – ein langes Suchen bleibt den Lernenden dadurch erspart.

Mit dem neuen Lernformat sind die Inhalte übrigens nicht nur über Laptop oder PC verfügbar, sondern bieten den Kursteilnehmern ebenso die Möglichkeit auf dem Tablet und dem Smartphone zu lernen. Der Umgang mit Tablet und Co. gehört längst zum Alltag und ist für viele deshalb eine probate und bequeme Methode, Wissen und Know-how zu gewinnen.

Die E-Learning-Module werden ab 2015 das Weiterbildungsangebot des f:mp. erweitern. Diese Neuerung ist eine Zusatzleistung und für die Teilnehmer mit keinen höheren Kosten verbunden. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.f-mp.de/content/campus/gepruefter-mp/