print logo
- Anzeige -

Das Harvard-Konzept - Der Klassiker der Verhandlungstechnik

Autor:

Übersetzt von Werner Raith, Wilfried Hof

Seit mehr als 20 Jahren gilt die unter dem Namen Harvard-Konzept bekannt gewordene Methode des sachbezogenen Verhandelns als die wirksamste aller Verhandlungstechniken: Statt um bereits vorher festgelegte Positionen zu rangeln, bemühen sich die Partner um einen fairen Interessenausgleich, der beiden Seiten das bestmögliche Ergebnis bringt.


Autoren:

Roger Fisher
Roger Fisher ist emeritierter Professor der Rechtswissenschaft an der Harvard Law School und Direktor des Harvard Negotiation Project. Dieses Forschungsprojekt der Harvard-Universität entwickelt und verbreitet verbesserte Methoden des Verhandelns und Vermittelns.

William L. Ury
William Ury ist Berater und Schriftsteller sowie stellvertretender Direktor des Harvard Negotiation Project.

Bruce Patton
Bruce Patton ist Dozent an der Harvard Law School und stellvertretender Leiter des Harvard Negotiation Project.


Pressestimmen:

14.01.2004 HandelsZeitung
Verhandlungen ohne Verlierer
"Das Buch ist inzwischen zum millionenfach verkauften Standardwerk geworden."

01.02.1998 Mittelstand-Spezial

"Ein sehr empfehlenswertes Standardwerk für alle, die mehr erreichen wollen."

01.07.1997 Der Weiterbildungsbrief

"Ein unentbehrliches Grundlagenbuch."

Die Weltwoche

"Verständlich und einleuchtend."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Das Buch liest sich schnell und steht in deutlichem Kontrast zu dem auf diesem Themenmarkt üblichen Selbsthilfe-Buch."