print logo
- Anzeige -

Mengenbezogene Preisdifferenzierung bei Dienstleistungen

Autor: Bernd Skiera,
Verlag: Karen Ehrhardt
1999, 433 Seiten, 89,00 Euro ISBN: 9783824490257
Mengenbezogene Preisdifferenzierung bei Dienstleistungen
Aus der Reihe: Beiträge zur betriebswirtschaftlichen Forschung Bd. 90


Die mengenbezogene Preisdifferenzierung, auch nichtlineare Preisbildung oder Non-linear Pricing genannt, hat nicht zuletzt durch die Einführung der BahnCard sowie der Gestaltung der Tarife im Telekommunikationsbereich, im Internet und im Energieversorgungsbereich an Bedeutung gewonnen. Dabei weisen die bisherigen Erfahrungen erhebliche Möglichkeiten zur Steigerung der Gewinne auf. Bernd Skiera zeigt, wie sich Konsumentenreaktionen auf derartige Preise adäquat erfassen lassen und wie auf dieser Basis eine optimale mengenbezogene Preisdifferenzierung vorgenommen werden kann. Die Anwendbarkeit der vorgeschlagenen Analyseverfahren auf konkrete Probleme in der Unternehmenspraxis wird durch drei empirische Studien verdeutlicht. Des weiteren wird gezeigt, wie die mengenbezogene Preisdifferenzierung auch mit anderen Formen der Preisdifferenzierung, z. B. der zeit- oder leistungsbezogenen Preisdifferenzierung, kombiniert werden kann.


Aus dem Inhalt

Eignung von Dienstleistungen für eine mengenbezogene Preisdifferenzierung - Abbildung des Nutzungsverhaltens - Tarifstrukturen und deren Optimierung - Schätzung von Nutzungsfunktionen - Erkenntnisse für die optimale Tarifgestaltung


Zielgruppe

Unternehmensberatungen, Marktforschungsunternehmen, Manager; Wissenschaftler und Studenten der Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Preistheorie/-politik.



Über den/die Autor(en)
Professor Dr. Bernd Skiera ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Electronic Commerce, an der Universität Frankfurt/Main.


Rezensionen

"Bernd Skieras Buch ist ein gelungener Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis der mengenbezogenen Preisdifferenzierung." (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31. Juli 2000)