print logo
- Anzeige -

Produktentwicklung mit virtuellen Communities - Kundenwünsche erfahren und Innovationen realisieren

Autor:

Erstes Fachbuch, das Marktforschung mithilfe virtueller Communities untersucht und beschreibt.

Die Zahl von Online-Gemeinschaften steigt, und damit stellt sich für Unternehmen die Frage, wie man dieses Potenzial für Innovationsvorhaben optimal nutzbar machen kann. Dieser Sammelband gibt einen umfassenden und praxisorientierten Einblick in die Nutzung des Internets, speziell von virtuellen Communities, um Kundenwünsche zu erfahren und Kunden in den Produktentwicklungsprozess aktiv einzubinden. Die im Buch enthaltenen empirischen Studien und praxisnahen Beiträge geben wertvolle Hinweise für Unternehmen, wie durch die Ideengewinnung und Arbeitsorganisation mithilfe virtueller Communities Kosten und Zeit gespart werden können.

Das Buch richtet sich vor allem an innovationsverantwortliche Manager in F&E, Produktentwicklung, Marktforschung, New Business Development, Marketing und Geschäftsleitung sowie an Wissenschaftler und Studenten der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere im Bereich Innovationsmanagement, Marktforschung und Neue Medien.

Aus dem Inhalt
Empirische Studien zu Online-Communities
Geschäftsmodelle für die Nutzung von Kundeninformationen
Prozessmodelle für die Online-Nutzung von Kundeninformationen
Soziologische und motivationale Aspekte virtueller Communities
Erfolgsfaktoren für den Aufbau und die Nutzung virtueller Communities
Praxisbeiträge führender Unternehmen aus dem Kontext der Industrie-, Konsumgüter- und Dienstleistungsbranche

Zielgruppe
Innovationsverantwortliche Manager in F&E, Produktentwicklung, Marktforschung, New Business Development, Marketing und Geschäftsleitung.
Wissenschaftler und Studenten der Betriebswirtschaftslehre, insbes. im Bereich Innovationsmanagement und Marktforschung.

Über den/die Autor(en)
Prof. Dr. Cornelius Herstatt lehrt Technologie- und Innovationsmanagement an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH).
Dipl.-Kfm. Jan G. Sander ist Assistent der Geschäftsleitung der Thomas J.C. Matzen GmbH und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Technologie- und Innovationsmanagement an der TUHH.
Die Autoren sind Wissenschaftler und Praktiker aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum, die sich mit dem Thema "Virtuelle Communities" und dem Internet als Marktforschungsquelle befassen.