print logo

Gertrud Höhler

Deutschland


Wirtschaftsethik, Beraterin, Speaker, Autorin


Die Rednerin Prof. Dr. Gertrud Höhler setzt sich auf hohem Niveau mit wirtschaftsethischen Fragen auseinander. Frauen fordert sie auf, ihre „Alpha-

Sinn- und Vertrauensmanagement in der Wissensgesellschaft

Die Rednerin Prof. Dr. Gertrud Höhler setzt sich auf hohem Niveau mit wirtschaftsethischen Fragen auseinander. Frauen fordert sie auf, ihre „Alpha-Kompetenzen“ zu nutzen!

Prof. Dr. Gertrud Höhler, langjährige Professorin für Literaturwissenschaft und Germanistik an der Universität Paderborn in den 70er und 80er Jahren, ist seit 1985 als Publizistin und (Komunikations-)Beraterin für Wirtschaft und Politik tätig. Zwischen 1987 und 1990 hatte sie einen Beratervertrag beim Vorstandssprecher der Deutschen Bank AG, war dann einige Jahre in London und in der Schweiz tätig. Als Rednerin stehen ihr, die die wunden Punkte wirtschaftlichen und unternehmerischen Handels als „Schwinden des Sinnes“ benennt, Fragen im Fokus, die sich mit Sinnverlust in Zeiten des Wandels und unternehmerischer Verantwortung für diesen Prozeß beschäftigen.

Zugespitzt formuliert sie (in: „Die Sinn-Macher“): „Die Wissensgesellschaft hat im Strudel ihrer Gewinne und Verluste kaum Energie für den Kern der menschlichen Existenz übrig.“ Unternehmen sind aufgefordert, stabile und motivierte Mitarbeiter zu führen. Dabei sind vor allem die Frauen für Höhler am „Ende der Schonzeit“ angekommen. Ihr neues Buch (Herbst 200, fordert von weiblichen Mitarbeiterinnen und Führungskräften, sie mögen ihre emotionale Stärke als marktgerechte Qualifikation verstehen und einsetzen. Was Christopher Flett nennt „Business is built on personal relationships“ – ist auch ihr Credo.

„Alpha-Frauen“ – so Höhler in ihrem Buch – bringen neue mindsets!

Focus

Wirtschaftsethik, Beraterin, Speaker, Autorin