print logo
- Anzeige -

Erfolgreiche SEO-Arbeit mit Online-PR - Teil 6

So stärken Sie mit einer weitreichenden Veröffentlichung die Präsenz Ihrer PR Kampagnen.
Melanie Tamblé | 17.01.2013

3 Tipps für eine gute Platzierung Ihrer Online-PR Kampagnen in den Suchmaschinen

1. Schreiben Sie für Mensch und Maschine – Aktuelle Inhalte sorgen für mehr Aufmerksamkeit
Suchmaschinen wie Google, bing und Yahoo indexieren aktuelle Webinhalte häufiger als ältere Informationen. Entwickeln Sie daher für Ihre Online-PR Kampagnen Themen mit einem aktuellen Bezug, um die Sichtbarkeit Ihrer Unternehmensinformationen in den Suchmaschinen zu steigern. Besonders zeitnah stattfindende Veranstaltungen oder kommende Ereignisse eignen sich als thematische Rahmenhandlung für Ihre PR-Texte. So können Sie zum Beispiel den Besuch einer branchenrelevanten Messe ausführlich schildern und Interessenten und Kunden regelmäßig mit Updates versorgen. Oder Sie nutzen die kalten Wintermonate, um Ihren Lesern nützliche Tipps für wärmere Tage zu geben. Entscheidend ist jedenfalls, dass Ihre Online-PR Kampagne stets aktuell und auf das Informationsbedürfnis Ihrer Zielgruppen abgestimmt ist. Denn die Bereitstellung aktueller und zugleich nützlicher Inhalte bietet interessierten Lesern einen Mehrwert und sorgt für eine erhöhte Aufmerksamkeit bei potentiellen Kunden.

2. Steigern Sie die Sichtbarkeit in Google und Co. durch regelmäßige Veröffentlichungen
Kontinuierlich durchforsten die Suchmaschinen das Internet nach aktuellen und neuen Informationen. Aktuelle Inhalte haben bei Google und Co. eine höhere Priorität und sind daher auch besser in den Ergebnislisten platziert. Mit einer regelmäßigen Veröffentlichung interessanter und nützlicher Inhalte fördern Sie effektiv die Sichtbarkeit und Reichweite Ihrer Online-PR Kampagnen im Internet. Durch die regelmäßige Belieferung der Suchmaschinen mit neuen Webinhalten können Sie einen positiven Einfluss auf die Indexierung nehmen. So können Sie sich dauerhaft auf den Top-Positionen der Suchmaschinen platzieren und neue potentielle Kunden für Ihre Online-PR Kampagnen und Ihr Unternehmen gewinnen.

3. Verbreiten Sie Ihre Online-PR Kampagnen weitreichend über viele verschiedene Portale
Die neuen Medien des Web 2.0 ermöglichen Ihnen die selbstständige Veröffentlichung Ihrer Unternehmensinformationen. Presseportale, RSS-Feeds, Social Bookmarkverzeichnisse und Social Media Dienste bieten Ihnen zahlreiche Kommunikationswege, um Ihre Online-PR Kampagnen gezielt im Internet zu verbreiten. Allein in Deutschland gibt es über 250 kostenlose Presseportale, auf denen auch Unternehmen mit kleinem PR-Budget ihre Inhalte für ihre Zielgruppen bereitstellen können.
Jede Veröffentlichung erzeugt eine bestimmte Reichweite, die durch jede weitere Publikation noch vergrößert wird. Die Reichweite können Sie signifikant steigern, indem Sie die Inhalte Ihrer Online-PR Kampagnen auf vielen verschiedenen Websites und Portalen veröffentlichen. Da Google und Co. die Veröffentlichungen mehrfach indexieren, können Sie so die Sichtbarkeit Ihrer Unternehmensinformationen maßgeblich verbessern. Zudem ermöglicht Ihnen die weitreichende Verbreitung nicht nur Medienkontakte, sondern auch Interessenten und Kunden direkt zu erreichen.

Im kostenlosen Whitepaper „SEO-PR: Online-PR als Suchmaschinenstrategie“ erfahren Sie, wie Sie mit Pressemitteilungen die Reichweite in den Suchmaschinen entscheidend beeinflussen können.
http://www.pr-gateway.de/white-papers/online-pr-als-suchmaschinenstrategie