print logo
- Anzeige -

Google beeinflusst das Content Marketing

Sind die Suchmaschinen, und zwar speziell Google unerlässlich für das Content Marketing eines Unternehmens?
Kira Neumann | 05.04.2013

Suchmaschinen im Marketing

In den letzten beiden Jahrzehnten veränderte sich das Marketing der Unternehmen komplett. Zum wichtigsten Werbeinstrument zählt das Content Marketing. Ohne Werbung im Internet kann kein Unternehmen mehr existieren. Fast alle Verbraucher suchen zuerst im Internet beispielsweise nach Mode, Möbeln oder nach einem Handwerker. Inzwischen ist ein regelrechter Wettstreit um den ersten Platz bei den Suchmaschinen entstanden. Zu den wichtigsten und wegweisenden Suchmaschinen zählt Google. Somit ist es für jedes Unternehmen wichtig, bei einer Suche auf der ersten Seite von Google zu landen. Allerdings hat Google im Februar 2011 den “Ranking algorithm” durch das Panda-Update geändert. Um bei einer Suche mit Google vorn zu landen, mussten die Firmen ihre Internetseiten komplett umstellen. Seitdem landen Webseiten mit minderwertigen Inhalten bei Google auf den letzten Seiten. Durch die Änderungen im Algorithmus ist qualitativ hochwertiger Content erforderlich. Google geht auf die Bedürfnisse der Suchmaschinennutzer ein, denn auch die Kunden bevorzugen hochwertige Texte.

Worauf muss beim Content Marketing geachtet werden?

Durch Content kann jedes Unternehmen die Suchmaschinen und somit auch Google nach deren Maßstäben beeinflussen. Bisher wurde guter Content mit einem substanziellen Aufbau von Links für dritte Seiten beeinflusst, ebenso wurden Call-to-Action Elemente eingefügt. Spezielle Linkbuilding-Experten bieten beim Aufbau einer Internetseite ihr Wissen an. Allerdings stehen nicht die Firmen beim Google-Ranking vorn, die ihre Produkte groß anbieten, sondern es sind Websites, bei denen die Kunden an erster Stelle stehen. Diese Unternehmen gehen auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ein wie zum Beispiel die Marke Schwarzkopf. In einen guten Text können zahlreiche Backlinks eingebaut werden, allerdings sollte der Text perfekt und einzigartig sein. Die Vorteile eines Produkts für den Kunden sollten in einem Text gut dargestellt werden. Wichtig für ein gutes Google-Ranking sind Qualitätscontent sowie soziale Netzwerke. Plumpe Werbung, die den Leser stört und negativ wirkt, wird abgestraft und negativ im Ranking gewertet. Eine gute Mischung aus Backlinks oder Links mit Stoppwörtern ist ebenfalls wichtig. Eine Sonderstellung bei Google genießen bekannte Marken. Zu den weiteren Faktoren zählen die Keyword-Domains, kurze Titel mit Keywords sowie einzigartige Inhalte.

Wie kann eine Firma für den Kunden glaubwürdig bleiben und trotzdem im Google Ranking vorn stehen?

Ein hochwertig geschriebener Content lockt viele Nutzer auf die Webseite, allerdings darf der Text nicht anbiedernd wirken. Jedes Produkt kann so beschrieben werden, dass der Mehrwert für den Kunden erkennbar ist. Kurze Texte in einem interessanten Inhalt werden gern gelesen. Dazu zählen hochwertige Texte, allerdings sind diese Texte eng mit einem guten Linkaufbau verbunden. Viele Unternehmen schrecken davor zurück, Links zu verwenden, die zu einer Seite der Konkurrenz führen könnten. Allerdings spricht nichts dagegen solange der Text für die Leser oder Leserinnen nützlich ist. Sobald der Text einen Nutzen für den Leser darstellt, kehrt er zur Ursprungsseite zurück.

Guter Content Marketing - was ist wichtig

Belohnt wird von Google jede Website, die für die Leser einen Mehrwert darstellt. Jeder Inhalt, dabei kann es sich um Texte, Videos, Podcasts oder Grafiken handeln, die für den Nutzer einen Mehrwert darstellen, sind vorteilhaft. Aus dem Inhalt sind die Vorteile des Produkts ersichtlich, der Text hilft dem Verbraucher weiter. Ein Nebeneffekt ist, dass ein guter Text beim Google-Ranking auf den ersten Seiten erscheint. Zu den klassischen Beispielen, die auf die eigene Internetseite hinweisen, zählt heute die Präsenz bei AdWorks, den sozialen Netzwerken beispielsweise Facebook, Google+ oder Twitter sowie das E-Mail Marketing. Angeboten werden die Produkte am besten in einem Umfeld, welches sich mit dem Thema des Produkts befasst. Deshalb ist eine Werbung auf den Websites im Umfeld der Zielgruppe sinnvoll.

Wie kann ein Unternehmen dieses Wissen zukunftsträchtig einsetzen?


Im Content Marketing ist die Vorgehensweise dem klassischen Journalismus sehr ähnlich. Zuerst die Zielgruppe definieren und deren Internetseiten ermitteln. Heutzutage werden gern Blogger kontaktiert, dort kann ein Inhalt platziert werden. Anzeigen und Werbemittel werden im Internet gezeigt, die klassische Zeitschriftenwerbung ist rückläufig. Zudem haben die Unternehmen viele Möglichkeiten, Informationen im Internet anzuzapfen. Bei der Recherche helfen Multiplikatoren sowie Influencer. Sinnvoll ist eine Werbung nur im themenrelevanten Umfeld, dort werden Interessenten schneller erreicht. Content Marketing sowie Blogs sind für den Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden wichtig. Hochwertige Inhalte locken die Nutzer an und die Nutzerzahlen steigen an. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass sich Unternehmen als Experten darstellen können. In ihrem Themenbereich geben sie ihr herausragendes Wissen weiter. Nur durch außerordentliche Inhalte erreichen die Portale im Internet die Nutzer oder Nutzerinnen.