print logo
- Anzeige -

IT-Trends 2019: Technologien werden schneller, intelligenter und individueller

Neues Jahr, neue IT-Trends: Experten von Neofonie geben ihre Einschätzung zu Trends in den Bereichen KI, CMS, Commerce und Mobile.
Neofonie GmbH | 11.01.2019

Dr. Till Plumbaum

Natural Language Processing wird intelligenter


„Im Bereich der Künstlichen Intelligenz wird sich im Jahr 2019 der Fokus vom überwachten Lernen (Supervised Learning) hin zum unüberwachten Lernen (unsupervised Learning) verschieben. Dabei werden Verfahren wie GANs, Reinforcement Learning und Active Learning eingesetzt. Für die Zukunft von Natural Language Processing (NLP) bedeutet das, dass das Textverständnis und das Erkennen von Zusammenhängen stark verbessert wird. Das sind erste Schritte in Richtung eines generellen Natural Language Understanding (NLU) und ein wichtiger Impuls für die Natural Language Generation und Conversational Systems.“

Dr. Till Plumbaum, Head of A.I./ Research, Neofonie



Ender Özgür

Content Management Systeme werden zunehmend Headless


„Die zunehmend unterschiedlichen Schnittstellen in der Mensch-Maschine-Kommunikation erhöhen die Anforderungen an Content Management Systeme (CMS). Ganz gleich, ob am Desktop, Smartphone, Smartwatch, im Auto oder die Interaktion per Sprachassistent – der Nutzer möchte den Content geräte- und plattformspezifisch rezipieren. Dieser Trend wird sich in 2019 weiter verstärken. Hierzu braucht es Headless CMS, die eine maximale Performance und Skalierbarkeit im Backend und größtmögliche Freiheit auf der Client-Seite bieten.”

Ender Özgür, Head of Software Factories, Neofonie



Stefan Gerstmeier

Apps werden in Rekordzeit entwickelt

„Im mobilen App Bereich etablieren sich in 2019 neue Technologien, die schnelle und kostengünstige Entwicklungen sowie kürzere Go-To-Market Zeiten ermöglichen. Flutter von Google wird hier als Vorreiter angesehen – auch weil Flutter aus den Fehlern anderer Cross-Plattform Technologien gelernt hat. Google hat am 4. Dezember 2018 die lang erwartete Version 1.0 seines Mobile-UI-Frameworks vorgestellt. Flutter beschleunigt die plattformübergreifende Entwicklung von mobilen Apps für Android und iOS gleichermaßen und überzeugt durch seine Performanz. Insbesondere für UI/UX getriebene Apps hat Flutter das Potenzial zur Standardtechnologie zu werden.”

Stefan Gerstmeier, COO, Neofonie Mobile




Grant Mc Gillivray

Der E-Commerce wird individueller

"Individuelle Shops und Features liegen voll im E-Commerce Trend – ganz im Sinne der Nutzer. Individual-Commerce betrifft die Content- und Produktebene und den gesamten Kaufprozess gleichermaßen und maximiert das individuelle Einkaufserlebnis. Mithilfe von Produktkonfiguratoren erhalten Kunden persönliche und individuelle Produkte. Auf dem Onlineshop von Jägermeister beispielsweise können Kunden individuell gravierte Flaschen bestellen. Auf der Contentebene geht es um emotionalisierende und individuelle Inhalte rund um die angebotenen Produkte. Auch der Kaufprozess an sich muss beim Individual-Commerce neu durchdacht werden. Ein Businesskunde hat im Regelfall andere Bedürfnisse als ein Endkunde und sollte entsprechend durch einen eigenen B2B-Shop bedient werden.”

Grant McGillivray, Head of UX, Neofonie