print logo
- Anzeige -

Einfache Ranking- und Traffic-Booster

SEO: Die Suchmaschinenoptimierung bestimmter Elemente kann durch minimalen Aufwand maximale Wirkung erzielen.
Maik Mohl | 11.02.2019
© Pexels / Photomix Ltd.
 
Es gibt in der Suchmaschinenoptimierung Elemente, die zu den sogenannten „Low Hanging Fruits“ gehören. Wie ein reifer Apfel, der direkt vor Ihren Augen hängt, können Sie mit der Optimierung dieser Bereiche durch minimalen Aufwand maximale Wirkung erzielen.

Title


Der Seitentitel ist zusammen mit der Meta-Description eines der ersten Elemente, die ein Nutzer von Ihrer Website sieht, wenn er die Google-Suche verwendet. Title und Description werden nämlich für die Snippets verwendet.

Der Title ist eigentlich kein wirkliches Meta-Element, denn er ist tatsächlich der eigentliche Titel eines HTML-Dokuments. Für Google ist der Inhalt des Titles jedoch rankingrelevant. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, die Rankings Ihrer Webseiten mit weniger als 70 Zeichen direkt zu beeinflussen. Ist das nicht großartig?

Worauf Sie beim Optimieren des Titles achten sollten:
✓ Verwenden Sie maximal 70 Zeichen.
✓ Verwenden Sie das zentrale Keyword der Seite im Title.
✓ Vermeiden Sie überflüssige Stoppwörter.
✓ Fassen Sie den Inhalt der Zielseite so komprimiert wie möglich zusammen.
✓ Verwenden Sie für jede URL einen einzigartigen Seitentitel.

Copyrights: Google
Search-Snippet in der Google-Suche mit Title und Description. (Google Screenshot)

Description


Die Description wird häufig bei der Suchmaschinenoptimierung unterschätzt. Dabei kann sie in den Suchmaschinenergebnisseiten für den nötigen Anstoß sorgen, dass ein Nutzer auf Ihr Suchergebnis klickt. Sie haben somit die Möglichkeit, die CTR bzw. Klickrate in den Suchmaschinenergebnisseiten deutlich zu erhöhen.

Das sollten Sie beim Verfassen der Meta-Descriptions beachten:
✓ Verwenden Sie optimalerweise maximal 150 Zeichen.
✓ Fassen Sie den Seiteninhalt so kurz wie möglich zusammen.
✓ Verwenden Sie eine Handlungsaufforderung.

Lesetipp: Laut einer aktuellen Meldung in der Google Webmaster Zentrale gibt es keine eindeutige Vorgabe für die Länge der Meta-Description, da Google die Description ohnehin aus dem Content der Zielseite für das Snippet zusammenstellt.

Wenn Sie das Erscheinungsbild Ihrer Website in den SERPs positiv beeinflussen wollen, sollten Sie dennoch eigene, aussagekräftige Descriptions verwenden.

Tooltipp: Sie können die Descriptions und Title mit Hilfe der Google Search Console kontrollieren. Hierfür müssen Sie Ihre Website lediglich dort anmelden. Google gibt Ihnen dann zum Beispiel Hinweise auf fehlende, zu kurze oder doppelte Meta-Angaben unter „Darstellung in der Suche“ und dort „HTML-Verbesserungen“.

Longtail-Keywords


Wenn Sie Ihre Webseiten auf Longtail-Keywords optimieren, ist die Chance deutlich höher, damit gut zu ranken, als für Single Keywords. Probieren Sie es einfach aus!

Interne Links


Die interne Verlinkung gehört ebenfalls zu den stark unterschätzten Werkzeugen der OnPage-Optimierung von Webseiten. Doch können Sie mit internen Links auf Ihrer Website Rankings deutlich beeinflussen. Im Gegensatz zu externen Links können Sie einzelne Keywords als Ankertexte verwenden, ohne dafür mit einer Abstrafung rechnen zu müssen. Im Gegenteil: Verwenden Sie sinnvolle Ankertexte!

Damit erhöhen Sie die Themenrelevanz einzelner Unterseiten für Suchmaschinen.

Das sollten Sie bei der internen Verlinkung beachten:
✓ Verwenden Sie immer den gleichen Ankertext für eine Zielseite.
✓ Verwenden Sie relevante Keywords für die internen Links.
✓ Beschränken Sie die internen Links pro Seite auf maximal 300, um die Linkkraft nicht zu stark zu verringern.

Auf Keywords mit Rankings zwischen 11 und 18 optimieren


Keywords an der Schwelle zur ersten Suchergebnisseite sind lohnenswerte Optimierungsziele. Denn sie haben das Potential, mit wenig Aufwand in die Top10 zu rutschen. Kontrollieren Sie am besten die Rankings Ihrer bestehenden Webseiten und prüfen Sie die „Schwellenkeywords“. Optimieren Sie anschließend den Content oder die interne Verlinkung, um diese Suchbegriffe erfolgreich und mit vergleichsweise wenig Aufwand auf die erste Seite zu bringen.

Viele weitere wertvolle SEO-Tipps und -Anleitungen für Einsteiger und Fortgeschrittene finden Sie bei METAMOVE oder im METAMOVE E-Book „111 SEO Tricks für die Praxis“ (bei Amazon oder kostenfrei bei METAMOVE-Newsletter-Anmeldung).