print logo
- Anzeige -

Warum Einzelhändler den Fokus auf Marketing-Personas setzen sollten

Personalisierte Angebote sind für viele Kunden unerlässlich – auch für Einzelhandelsunternehmen.
socialbakers | 03.04.2019
Warum Einzelhändler den Fokus auf Marketing-Personas setzen sollten © fotolia / sdecoret
 

von: Yuval Ben-itzhak, Socialbakers CEO


Unternehmen, auch die des Einzelhandels, investierten in der Vergangenheit stark in die Konzeption einer Botschaft und deren Verbreitung über traditionelle Kanäle wie Print oder TV. Diese Botschaft fehlte es of an echter Personalisierung und verfehlte somit oft das Ziel.

Heute konzentrieren sich Marketingexperten aller Branchen auf die Erstellung personalisierter Botschaften, welche weitaus mehr Potenzial haben, den Kunden erfolgreich zu erreichen. Um personalisierte Botschaften oder Werbeanzeigen zu erstellen, müssen Marketingverantwortliche aber zunächst ihre Zielgruppe kennen. Aus diesem Grund wurden die sogenannten Marketing-Personas definiert.

Marketing-Personas: die Basis digitaler Kampagnen


Als Marketing-Persona bezeichnet man ein auf Daten basierendes Kundenprofil, das ein Segment der Zielgruppe darstellt. Es enthält die wichtigesten Informationen über diese Zielgruppe, einschließlich demographischer Daten, Interessen, Verhaltensweisen und Vorlieben.

Marketing-Personas verhindern, dass Marken ihre Zielgruppe als eine homogene Personengruppe betrachten und ermöglichen stattdessen einen klaren, detaillierten Querschnitt verschiedener Profile.

Ein solcher Überblick ist besonders wichtig für Einzelhändler, deren breites Produktsortiment sich in der Regel an größere Verbrauchergruppen richtet. Durch den Zugriff auf präzise Persona-Profile können Einzelhandelsunternehmen Kampagnen um ihre Produkte herum so gestalten, dass sie auf verschiedene Zielgruppensegmente abgestimmt sind und so noch effektiver werden.

Das ist jedoch nur einer der Gründe, warum Marketingexperten klar definierte Marketing-Personas benötigen. Abgesehen davon, dass sie die personalisierte Ansprache erleichtern, hilft die Kenntnis über Ihre Persona-Profile dabei, Kampagnen besser zu planen. Sobald Marketingexperten die Zielgruppensegmente kennen, die sie ansprechen möchten, können sie ihre Kampagnen detaillierter umreißen und ihre Zeit, ihr Geld und ihre Ressourcen effizienter nutzen.

Nicht zuletzt kann die Nutzung von Marketing-Personas Marketingverantwortlichen dabei helfen, ihre Zielgruppen besser kennenzulernen und mit ihnen auf persönlicherer Ebene zu kommunizieren, was zu verbesserten Kundenbeziehungen führt.

Die Definition einer Marketing-Persona ist einfacher als Sie glauben


Die Definition von Marketing-Personas für Unternehmen ist dank neuester KI-Technologien und Automatisierung nicht mehr schwer – das war nicht immer so. Viele Marken betrieben früher umfangreiche manuelle Recherchen zu Personas mit hohem Zeit- und Kostenaufwand. Des Weiteren veralten Personas sehr schnell, sodass der gesamte Prozess endlos und extrem langwierig wird.

Heute helfen Tools wie Socialbakers Audiences, Unternehmen ihre Marketing-Personas zu automatisieren. Mit Socialbakers erhalten Marketingexperten sofortigen Zugriff auf Persona-Profile, die aus konsolidierten Social Media und Web Daten erstellt werden. Die Personas integrieren weiterhin neue Daten, so dass sie immer auf dem neuesten Stand bleiben.

Entscheidend ist, dass die KI von Socialbakers gezielt mit einem aktiven Publikum arbeitet und nicht mit inaktiven Fans einer Seite. Die Messung aktiver Zielgruppen steigert den ROI, indem die Genauigkeit des Targetings gesteigert wird.

Ein weiterer wichtiger Aspekt einer Marketing-Persona sind ihre Vorlieben und Interessen auf Social Media. Die Identifizierung sich überschneidender Interessen einer Zielgruppe zeigt, welche anderen Seiten, Themen und Inhalte auf Social Media ihre Aufmerksamkeit erregen. Dies kann genutzt werden, um die Marketingstrategie weiter zu verfeinern.

Zwar generiert Facebook bereits selbst Vorlieben und Interessen, die auf den „Gefällt mir“-Angaben bestimmter Seiten basieren, jedoch geht Socialbakers noch weiter und errechnet diese Interessen basierend auf Interaktionen – das heißt, Marken sind in der Lage zu sehen, mit welchen anderen Seiten sich ihre Zielgruppe beschäftigt.

Marketingexperten können daraufhin ihre Content-Strategie verbessern und Beiträge erstellen, die für das Zielpublikum äußerst relevant sind.

Die Zukunft des digitalen Marketings? Personalisierung


Personalisierte Angebote sind für viele Kunden unerlässlich – auch für Einzelhandelsunternehmen. Bis zu 42 % der Verbraucher erwarten personalisierte Inhalte. Wollen Marken diesem Anspruch gerecht werden, müssen sie sich von nun an darauf konzentrieren, Marketing-Personas zu ermitteln.

Studien zeigen, dass die Personalisierung von Inhalten auch für Marken von Vorteil ist. Bis zu 96 % der Marketingexperten geben an, durch Personalisierung ihre Kundenbeziehungen verbessert zu haben, während 63 % eine erhöhte Conversion Rate verzeichnen konnten.

Die Nutzung umfassender und verwertbarer Kundendaten ist heute für den Handel unerlässlich, um Zielgruppen erfolgreich anzusprechen. Die Verwendung KI-basierter Ansätze ist die schnellste und effektivste Methode, um Personas zu erstellen, auf denen eine personalisierte Customer Experience aufgebaut werden kann.
Es beginnt alles bei Ihrer Zielgruppe. Die Schaffung einer personalisierten Customer Experience ist entscheidend für die Entwicklung Ihrer Strategie und die Aufrechterhaltung dynamischer, loyaler Marken-Communities, die schlussendlich zu Kunden werden.