print logo
- Anzeige -

iGaming: Mehr Kunden dank Onboarding-Kampagne

14 Prozent Klickrate, weil die Inhalte relevant sind. Eingelöste Codes messen die Affinität für Gewinnspiele.
Manuela Meier | 14.05.2019
iGaming: Mehr Kunden dank Onboarding-Kampagne © Manuela Meier
 
Ein erfolgreicher iGaming-Anbieter konnte dank einer intelligenten User-Onboarding-Kampagne im E-Mail-Marketing die Conversion-Rate seiner Leads auf zehn Prozent steigern. Die Kampagne reagiert auf das User-Verhalten und berücksichtig das Interesse des Empfängers. Durch die erhöhte Relevanz von Angeboten werden nicht nur außergewöhnlich hohe Response-Werte generiert, das Unternehmen profitiert auch durch geringere Abmeldequoten und reduzierte Kosten für die Neukundengewinnung.

Interessenten erfassen mit Bonus-Codes


Der iGaming-Anbieter nutzt in seinem CRM-System ein Feld „Bonus-Codes“, das fortlaufend protokolliert, welche Gutscheine seine Spieler im Laufe ihres Customer Lifecycles erspielt beziehungsweise erhalten haben. In weiteren Feldern werden die getätigten Umsätze sowie die Bonuseinlösungen erfasst. Die Bonus-Codes lösen verschiedene automatisierte Kampagnen aus. Direkt bei der Registrierung erhält der Neuanmelder den Code „Welcome“, welcher die Ausgangsbasis für die User-Onboarding-Kampagne darstellt. Zunächst einmal musste eine Realtime-Synchronisation zwischen dem E-Mail-Marketing-Tool und dem CRM-System der betroffenen Felder sowie aller anderen relevanten Informationen über den Spieler hergestellt werden.


Eingelöste Codes messen die Affinität für Gewinnspiele


Nachdem die technischen Voraussetzungen vorhanden waren, hat das Online-Casino folgende komplexe User-Onboarding-Kampagne mit dem Kampagnenmanager innerhalb des E-Mail-Marketing-Tools realisiert: Neue Spieler erhalten sofort nach der Registrierung einen ersten Newsletter mit dem Bonus-Code „Welcome“, der auf die erste Einzahlung angerechnet werden kann. Immer, wenn ein Bonus-Code eingelöst wird, wird zeitgleich die Affinität für Gewinnspiele im Empfängerprofil gespeichert. Dies dient als Grundlage für weitere Aktionen, um die Relevanz der Inhalte zu optimieren. Da nur ein Teil der Neuanmelder diesen Gutschein (sofort) einlöst, ergeben sich mehrere Szenarien, die alle in der User-Onboarding-Kampagne berücksichtigt wurden.

Szenario 1: Wenn keine Reaktion erfolgt, wird erinnert


Der Neuanmelder löst den Bonus innerhalb von sieben Tagen nicht ein und lädt auch sein Gaming-Konto nicht auf. Diese Leads bekommen zunächst einen Reminder, dass sie ihren Welcome-Bonus noch nicht eingelöst haben. Daraus ergeben sich folgende Möglichkeiten:

• Der Empfänger löst den Gutschein auch innerhalb der nächsten sieben Tage nicht ein: Diese Leads erhalten keinen weiteren Standalone-Reminder für den Gutschein, aber dieser wird ihnen für einen gewissen Zeitraum als Content-Block in den regulären Newslettern weiterhin angezeigt.

• Der Empfänger löst den Gutschein innerhalb von sieben Tagen ein: Der Kunde erhält daraufhin den nächsten Bonus-Code, um ihn direkt weiter aufzubauen.

Szenario 2: Wer Konto auflädt, bekommt mehr


Der Neuanmelder löst den Bonus innerhalb von sieben Tagen nicht ein, lädt aber sein Gaming-Konto auf. In diesem Fall bekommt der Spieler ebenfalls einen Reminder, ob er vergessen hat, den Gutschein einzulösen und dass dieser für die nächste Einzahlung verlängert wurde. Nach sieben Tagen wird geprüft, ob der Code mittlerweile eingelöst wurde. Hier gibt es folgende Möglichkeiten:

• Der Gutschein wurde nicht genutzt: Der Kunde bekommt einen anderen Vorteils-Code für Freispiele, um dessen Relevanz zu überprüfen. Falls dieser innerhalb von weiteren sieben Tagen nicht eingelöst wird, erhält er im Empfängerprofil einen Vermerk, dass dieser Spieler nicht Gutschein-affin ist, um ihn nicht mit uninteressanten Angeboten zu überfrachten. Sollte ein Gutschein doch noch eingelöst worden sein, wird der Kunde weiter aufgebaut.

• Der Gutschein wurde genutzt: Der Kunde erhält daraufhin den nächsten Bonus-Code, um ihn direkt weiter aufzubauen

Szenario 3: Aktive Spieler bekommen weitere Gutscheine


Der Spieler löst den Gutschein bei der Aufladung seines Kontos ein. Der Spieler bekommt automatisch nach der dritten Einzahlung auf sein iGaming-Konto einen weiteren Gutschein für Freispiele.

14 Prozent Klickrate, weil die Inhalte relevant sind


Die Differenzierung zwischen den verschiedenen Szenarien führt dazu, dass die Newsletter für den Empfänger relevanter werden, weil er verhaltensbasierte Angebote bekommt. Die User-Onboarding-Kampagne erzielt ausgezeichnete Response-Raten: Der erste Reminder erreicht eine Öffnungsrate von 37 Prozent im Vergleich zu einer durchschnittlichen Öffnungsrate von 20 Prozent. Auch die Klickrate von 14 Prozent spricht sehr für den Erfolg der Kampagne. Besonders freut sich das Online-Casino darüber, dass zehn Prozent der Öffner innerhalb von vier Tagen die erste Einzahlung getätigt haben, wovon etwa 60 Prozent den Bonus-Code „Welcome“ nutzten.


Weitere Informationen unter www.agnitas.de