print logo

Konvertierende Texte: 5 Ideen wie du mit einer guten Story den perfekten Einstieg findest

Kennst du das auch? Du willst einen Text für die Webseite schreiben. Und du fragst dich: "Hey, wie soll ich so anfangen, dass der Leser berührt wird?"
Günter W. Heini | 19.05.2020
© Günter W. Heini
 

Das sind übrigens die häufigsten Fragen, die mir meine Kunden immer wieder stellen:

  1. „Wie starte ich meine Verkaufsbotschaft? Wie starte ich so überzeugend, dass der Leser/Zuhörer dabei bleibt?“
  2. „Ich habe gehört, dass Storytelling die Conversion in die Höhe schießt. Doch wie kann ich Storytelling in meinen Texten nutzen?“

Deshalb dachte ich mir, ich verbinde diese beiden Fragen und gebe dir einige Tipps an die Hand, wie du deinen nächsten Text mit einer guten Story beginnst. Hier sind 5 bewährte Ideen:

 

# Idee Nr. 1: Stelle eine Frage, die eine Geschichte im Kopf des Lesers startet

Das ist die einfachste Art die Magie von Storytelling in deine Verkaufsbotschaft zu bringen. Beginne deine E-Mail, Anzeige oder Landingpage mit einer Frage, die eine Geschichte im Kopf deines Lesers startet.

Das ist eine erfolgsversprechende Technik, denn es ist der Leser, der die Story in seinem Kopf kreiert, und nicht du. Hier ist ein Beispiel einer Online-Anzeige eines Maschinenbau-Unternehmens, welches vollautomatische Fertigungsanlagen herstellt:

„Bekommen Sie auch Kopfschmerzen, wenn Sie daran denken, wie ihre Fertigungsanlage plötzlich den Geist aufgibt, weil sie überlastet ist?“

Wenn du der Fertigungsleiter bist, kannst du es nicht verhindern, dass jetzt Bilder von einem Stillstand in der Fertigung in deinem Kopf auftauchen.

 

# Idee Nr. 2: Bitte die Leser sich etwas vorzustellen

Hier ist ein Beispiel für den Start einer Verkaufsseite für ein Online Trainingsprogramm:

„Stellen Sie sich vor, Sie könnten eine Liste von möglichen Kunden kontaktieren, ihren Service vorstellen und einen neuen Kunden gewinnen – noch in dieser Woche! Ohne dass Sie etwas sagen oder tun müssen, was Sie in eine unangenehme Situation bringen könnte.“

Gibt es einen besseren Weg eine Verkaufsseite so zu beginnen? Der Interessent sieht bereits die konkreten Auswirkungen deines Online Trainingprogramms.

 

# Idee Nr. 3: Nutze eine Kundengeschichte

Tauche in die Schatzkiste der Kunden ein und such nach guten Case Studies, Referenzen oder Erfolgsgeschichten. Und starte deine Verkaufsseite mit dieser Story. Noch besser geht es gar nicht, denn hier bist es nicht du, der dein Produkt/Dienstleistung in den höchsten Tönen lobt, sondern der zufriedene Kunde. Das ist überzeugender als alles andere. 

 

# Idee Nr. 4: Starte mit einer Tatsache oder einer interessanten Anekdote

Vor einiger Zeit schrieb ich einen Werbebrief für ein Unternehmen, welches elegant seine Außenstände eintreiben wollte, ohne die Geschäftsbeziehung zu zerstören. Der Werbebrief begann so:

„Im antiken Griechenland wurden Schulden eingetrieben, indem der Beschuldigte gesteinigt wurde. Dies zwang den Schuldner zu bezahlen oder täglich gesteinigt zu werden. Heute sind die Methoden zivilisierter, aber die Eintreibung von Schulden ist genau so frustrierend …“

 

# Idee Nr. 5: Werde persönlich

Das funktioniert immer. Nutze eine persönliche Geschichte, deine eigene oder die deines Teams. Das schafft am meisten Vertrauen. Wenn das eine wichtige Komponente im Verkaufsprozess ist, nutze diesen Einstieg. Wenn es für Kunden wichtig ist, neben dem Produkt auch „Dich“ zu kaufen, könnte dieser persönliche Einstieg ideal sein.

Das war´s. 5 Ideen für einen perfekten Einstieg in deine nächste E-Mail, Anzeige, Webseite, Landingpage, Verkaufsseite … Storys haben immer Einfluss, Storys bleiben im Gedächtnis. Wir Menschen lieben Storys.