print logo

Rap- und Indie-Artists zeigen, wie gute Launch-Kommunikation funktioniert

Vom Plattenladen zum Europa-Pass: Artists bieten Marketers jede Menge Inspiration, wie eine perfekt orchestrierte Kampagne laufen kann.
Daniel Impertro | 20.10.2021
© instagram.com/kummer_official/
 

Früher gaben Artists das Release Date ihres neuen Albums bei MTV bekannt. Es folgte ein Interview mit dem Musikmagazin des Vertrauens, eine Tour durch sämtliche Radio-Stationen des Landes, ein paar ausgewählte Live-Auftritte im TV und vielleicht noch eine Out-of-Home-Kampagne. Album-Promo war so schön vorhersehbar. War. Spätestens seit Daft Punks „Random Access Memories“ und Kanyes „Yeezus“ lassen sich Artists und Labels immer häufiger kreative Release/Launch-Kampagnen einfallen. Auch in Deutschland stecken KünstlerInnen immer mehr Kreativität in die Kommunikation zu ihrem Album.

Erst Teaser-Kampagne, dann Hype

Chemnitz. Sommer 2019. Felix Brummer, dessen bürgerlicher Name Felix Kummer lautet, hämmert und schraubt selbst am Umbau seines Herzensprojekts. Bei Instagram, Facebook und Twitter dokumentiert er ebenso fleißig den Stand der Renovierungsarbeiten des Plattenladens (https://www.instagram.com/p/Bz2v7Zoi1hx/?).

Seine Fans freuten sich in den Kommentaren mit ihm, teilweise ironisch. Sie warteten auf ein neues Kraftklub-Album. Doch alles was sie bekommen sollten – so scheint es –, war ein Plattenladen.

No Brainer: Auch Artists verstehen was von Storymaking und Storytelling

Am 20. Juli kündigte Felix Kummer an, dass der Plattenladen den Namen „Kiox Tonträger“ tragen wird. Einen Tag später die Auflösung bei Instagram. Unter dem Alias KUMMER werde Felix sein erstes Soloalbum „KIOX“ herausbringen. Damit stand auch fest: Beim Plattenladen handelte es sich um einen Pop-Up-Store im Zuge der Promophase, in dem eben nur ein einziges Album verkauft werden sollte. Denn nur bei „Kiox Tonträger“ und auf der Website kiox-tontraeger.de sollte es das physische Album, das nun vergangenen Freitag am 11. Oktober erschien, geben (https://www.facebook.com/watch/?v=640716493081472).

Es folgten ausgewählte Interviews – natürlich aufgezeichnet im Plattenladen – u.a. mit dem Musikmagazin DIFFUS, eine Social Media Schnitzeljagd, die mit einem Spontankonzert auf dem Dach eines Containers auf der Hamburger Reeperbahn endete, regelmäßige Postings, die weitere Puzzlestücke wie Features, Tracklists, Singles und Videos enthüllten. Die Eröffnung des Plattenladens am Freitag, inklusive Eröffnungskonzert, war der dpa sogar eine eigene Meldung wert.

EU-Pass von Bilderbuch – feinstes Content Marketing

Auch andere Artists haben rund um ihr neues Album kreative PR-Kampagnen entwickelt. Die österreichische Indie-Band Bilderbuch launchte im Februar 2019 eine vorbildliche – wie man in der Branche sagen würde – Content-Marketing-Kampagne. Auf bilderbucheuropa.love konnten (und können) sich Fans und Unterstützer einen neuen, fiktiven DIY-Reisepass ausstellen lassen. Staatsangehörigkeit: Europäisch. Geschlecht: "männlich", "weiblich" oder "unisex". In den ersten 24 Stunden ließen sich bereits über 70.000 Personen einen der digitalen EU-Pässe ausstellen, unter ihnen Celebrities wie Jan Böhmermann, Sophie Passmann, Dendemann, Martin Schulz oder Katharina Barley (https://www.facebook.com/watch/?v=640716493081472). 

Der Hashtag #Europa22 – passend zur parallel erschienenen, gleichnamigen Single des Bilderbuch-Albums – vereint bis heute mehrere Tausend Posts bei Instagram. Mit dieser Kampagne, die Produkt und mediale Diskussion perfekt verbindet, schaffte es Bilderbuch mit einem Schlag aus dem Feuilleton in den Mainstream. Pünktlich zum Start des Albums „Vernissage my heart“, das am 22. Februar erschien, und mitten im EU-Wahlkampf und der Brexit-Debatte. Die großen Tagesmedien lobten den politischen Kommentar der Band, die Werbefachpresse applaudierte zum Viral (https://www.youtube.com/watch?v=0-xWlLNl7uw&feature=youtu.be).

Album Release Kampagnen – mehr als Inspiration

Gutes Storytelling beweisen Artists aus verschiedenen Genres in ihren Songs schon lange. Diesen Skill haben sie jetzt – endlich – auch in ihre Release-Kampagnen übertragen. Nach welchen Mechaniken erfolgreiche Kampagnen funktionieren ist längst kein Geheimnis mehr, das PR-Strategen und Kreative für sich gepachtet haben. Und das ist gut so!

Img of Daniel Impertro
Über Daniel Impertro

Creative communications consultant with 5+ years of experience. Passionate about the rise of lifestyle technology brands.

Kommentare