print logo

Bloggen, informieren, überzeugen - Best Practices machen es vor

Für Verbraucher, Entscheider und Journalisten haben sich Blogs zu einer der beliebtesten Informationsquellen im Web entwickelt.
TWT Interactive GmbH | 09.12.2011
Blogs leben von Inhalten - interessant, persönlich, fundiert. Eine breite Themen-Vielfalt ermöglicht es Unternehmen, im Gegenzug ein passendes Blog für nahezu jede Dienstleistung und zu jedem Produktportfolio anzubieten. Nicht verwunderlich, dass sich Corporate Blogs als festes Kommunikationsinstrument in Social Media Strategien etabliert haben.

Sowohl Endverbraucher als auch B2B-Entscheider gehen auf der Suche nach interessanten und für Sie relevanten Informationen und Lösungen für ihr Problem zuerst über Suchmaschinen. Ein gute Visibilität der eigenen Themen und Dienstleistungen durch einen Corporate- oder Themen Blog holt sie bereits im Rechercheprozess ab.


- Im B2C-Bereich gehören vor allem das Fashion- und Technik-Blogging zu erfolgreichen Instrumenten für die Kunden-Kommunikation. So greifen beispielsweise Mode-Interessierte, die sich schnell über aktuelle Trends informieren wollen, immer seltener zu Fashion-Magazinen und surfen stattdessen im Netz. Blogs, die aktuelle Kollektionen vorstellen und die neusten Styles diskutieren, liegen im Trend. Das haben Unternehmen der Beauty-, Fashion- und Lifestyle Branche erkannt und setzen das Konzept gezielt in einem eigenen Marken-Blog oder für externe Blogger Relations ein.

Best Practice: LASCANA Fashion Blog
Unter dem Motto “It’s a womens World” bloggt das Online-Team der Modekette regelmäßig über Tipps von Frau zu Frau, Interviews, Videos und vieles mehr. Zur LASCANA MICHALSKY StyleNite im Sommer 2011 wurden angefangen bei den Catwalk-Outfits bis hin zu Themen rund um die Show verschiedene Schwerpunkte gesetzt.


- Ein deutliches Zeichen für die Relevanz des Informationsmittels “Blog” setzten Verlage mit der Ausweitung der verschiedenen Online-Präsenzen ihrer Zeitungen und Zeitschriften auf ein zusätzliches Blog-System. Hier schreiben einzelne Redakteure mit stärkerem Personen-Fokus und besonders kritischen oder positiven Umgang über Themen, die sich außerhalb von straffen Redaktionsplänen und häufig inspiriert durch eine Anwesenheit auf relevanten Veranstaltungen erstrecken.

Best Practice: t3n Redaktions-Blog
Das t3n Magazin gehört zu den führenden deutschsprachige Printmedien für die Themen Web 2.0, Social Media, E-Business und Open Source. Im t3n. Redaktions-Blog finden sich außerdem tagesaktuelle News, exklusive Artikel sowie nützliche Verzeichnisse und Services. Die Redakteure sowie externe Autoren schreiben in der typischen Blog-Umgebung über relevante Themen.


- Insbesondere beim Umgang mit komplexen B2B-Kaufprozessen schafft eine fundierte, thematisch aufbereitete Präsentation der Unternehmens-Expertise Aufmerksamkeit. Obwohl der Mehrwert der Lösung im Vordergrund steht, können auch emotionalisierende Inhalte oder ein Markenerlebnis das Interesse des B2B-Entscheiders wecken. Für einen Wiedererkennungswert sorgen regelmäßiger, multimedialer Content, Personalisierung sowie Einblicke ins Unternehmen, der häufig schon in der Pre-Sales-Phase zu einer Anfrage oder sogar der Kaufentscheidung führt.

Best Practice: DAIMLER Corporate Blog
Das ein Unternehmensblog mit einer gezielten Themenauswahl den Reputationsaufbau im Netz stärken kann, zeigt der Corporate Blog der Daimler AG. Ziel ist es, beziehungs- und dialogorientiert mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten. Kunden, Mitarbeiter und Interessenten können Blogbeiträge kommentieren oder selbst einen Gastbeitrag beisteuern.

Mehr Informationen unter: http://www.twt.de/news/blog/corporate-blogs-worauf-sie-achten-sollten.html